Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheitslücke: Adobe aktualisiert Flash-Player zum Patchday

Auch zum Juli-Patchday muss Adobe einen neuen Flashplayer veröffentlichen. Die aktuelle Version 26.0.0.137 beseitigt eine Sicherheitslücke, die das Ausführen von Code erlaubt. Insgesamt müssen aber nur drei Sicherheitslücken geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Drei Fehler müssen von Adobe beseitigt werden.
Drei Fehler müssen von Adobe beseitigt werden. (Bild: Adobe)

Adobe muss zum Patchday Juli 2017 bei seinem Flashplayer nachbessern. Allerdings sind es dieses Mal nur drei Sicherheitslücken, die bekanntwurden und dementsprechend geschlossen werden müssen, wie dem Security Bulletin APSB17-21 zu entnehmen ist. Nur eine ist als kritisch, also gefährlich für den Nutzer eingestuft worden. Der Speicher kann so manipuliert werden, dass ein Angreifer auf die Ferne hin Code auf dem eigenen System ausführen kann, was zu einer Übernahme des Systems führen kann.

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim
  2. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Die beiden anderen Sicherheitslücken werden nur als wichtig eingestuft. Hier kann es zu einer Weitergabe von persönlichen Informationen oder Informationen über den Speicher kommen. Betroffen von den drei Fehlern sind die Betriebssysteme Windows, MacOS und Linux. Ebenfalls betroffen sind die Browser, die die Flash-Komponente selbst verwalten, also Google Chrome, der Internet Explorer 11 und Microsoft Edge.

Die meisten Flashplayer-Installationen sollten sich mittlerweile selbst aktualisieren, sofern der Anwender das Adobe oder dem Browserhersteller erlaubt. Ab und an hat die Routine jedoch erfahrungsgemäß Schwierigkeiten. Wer den Status überprüfen möchte, kann dies auf der Flashplayer-About-Seite tun. Das empfiehlt sich in regelmäßigen Abständen, insbesondere wenn der Flashplayer nur auf explizitem Wunsch aktiviert wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS

FreiGeistler 12. Jul 2017

Pepperflash braucht zwar deutlich weniger Sicherheitspatches, ändert aber auch nichts an...

johnripper 12. Jul 2017

Und noch die obligatorischen Deep Links für Flash: https://fpdownload.macromedia.com/pub...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /