Sicherheitsfirma: Fireeye wird für 1,2 Milliarden US-Dollar verkauft

Die Sicherheitsfirma Fireeye soll an eine Beteiligungsgesellschaft verkauft werden. Zuletzt hatte sie den Solarwinds-Hack aufgedeckt.

Artikel veröffentlicht am ,
IT-Sicherheitsfirma Fireeye soll verkauft werden.
IT-Sicherheitsfirma Fireeye soll verkauft werden. (Bild: Werner Moser/Pixabay)

Die Sicherheitsfirma Fireeye hat einem Verkauf für 1,2 Milliarden US-Dollar zugestimmt. Käufer ist ein Konsortium unter Führung der Beteiligungsgesellschaft Symphony Technology Group. Der Deal solle voraussichtlich bis zum vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein, teilte Fireeye mit. Zuerst hatte das Onlinemagazin Techcrunch berichtet.

Stellenmarkt
  1. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  2. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
Detailsuche

Durch die Übernahme sollen die Geschäftsbereiche aufgetrennt werden. So soll das digitale Forensik- und Incident-Response-Geschäft, das vor rund zehn Jahren mit der Firma Mandiant eingekauft wurde, als separates Unternehmen weitergeführt werden. Die Produktsparte Netzwerk- und E-Mail-Sicherheit soll bei Fireeye verbleiben.

Der Deal solle das "wachstumsstarke" Mandiant-Geschäft freisetzen und ihm ermöglichen, als separates Unternehmen für Incident Response und Sicherheitstests zu stehen, erklärte Fireeye-CEO Kevin Mandia. Im vergangenen Jahr hatte Fireeye den Solarwindshack aufgedeckt, von dem es selbst betroffen war. Erst kürzlich hat es dem Pipeline-Betreiber Colonial geholfen, sich von einem Ransomware-Angriff zu erholen.

Beteiligungsgesellschaften kaufen Sicherheitsfirmen

In den vergangenen Jahren wurden vermehrt Sicherheitsfirmen von Beteiligungsgesellschaften aufgekauft. Erst im März hatte IT-Sicherheitskonzern McAfee angekündigt, seine Geschäftskundensparte für rund vier Milliarden US-Dollar an die Symphony Technology Group und weitere Firmen zu verkaufen.

Kaspersky Anti-Virus 2021 Standard | 1 Gerät | 1 Jahr | Windows | Aktivierungscode per Email
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Anfang 2020 hatte die US-Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo, die auch einen Minderheitenanteil an McAfee hält, die britische Sicherheitsfirma Sophos übernommen. Für das Sicherheitsunternehmen bezahlte die Beteiligungsgesellschaft 3,9 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /