Abo
  • Services:
Anzeige
Fireeye bestreitet, gehackt worden zu sein.
Fireeye bestreitet, gehackt worden zu sein. (Bild: Fireeye)

Sicherheitsfirma: Fireeye bestreitet Hack von Mandiant

Fireeye bestreitet, gehackt worden zu sein.
Fireeye bestreitet, gehackt worden zu sein. (Bild: Fireeye)

Hacker behaupten, vertrauliche Systeme der Sicherheitsfirma Mandiant geknackt zu haben - das Unternehmen widerspricht. Es seien lediglich private Konten übernommen worden und auch hier seien keine speziellen Kenntnisse notwendig gewesen.

Die Sicherheitsfirma Fireeye hat Berichten widersprochen, denen zufolge ihr Tochterunternehmen Mandiant erfolgreich gehackt worden sei. In der vergangenen Woche hatte eine Gruppe behauptet, mit Zugangsdaten eines Mitarbeiters ins Firmennetzwerk eingedrungen zu sein und dort vertrauliche Daten kopiert zu haben.

Anzeige

Nach einer intensiven Analyse der eigenen Systeme könne man nun weitgehend Entwarnung geben, sagt Fireeye. Tatsächlich seien nur einige Cloud-Applikationen betroffen gewesen, bei denen der betroffene Mitarbeiter ein Passwort erneut genutzt habe, das bei größeren Vorfällen wie dem LinkedIn-Hack kopiert wurde.

Private LinkedIn- und E-Mail-Konten

Die Angreifer hätten mit den Zugangsdaten auf LinkedIn-, Hotmail- und Onedrive-Accounts des Mitarbeiters zugreifen können, in diesen Accounts seien auch einige Dokumente von Fireeye gespeichert gewesen. Die meisten veröffentlichten Dokumente seien allerdings schon vorher öffentlich gewesen.

Bei dem Angriff wurden die Namen von zwei Fireeye-Kunden veröffentlicht, die von dem Opfer des Hacks betreut wurden. Diese seien intensiv über den Vorfall informiert worden, heißt es in dem Blogpost. Nach Angaben von Fireeye wurden alle Mitarbeiter des Unternehmens angeschrieben und hätten Tipps zur Absicherung ihrer persönlichen Accounts bei verschiedenen Diensten bekommen.

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder umstrittene Unternehmen aus dem Sicherheitsbereich gehackt, unter anderem HBGary. Auch umstrittene Trojanerhersteller wie Hacking Team und Finfisher waren bereits Ziel tatsächlicher Angriffe. In diesen Fällen gelang es Angreifern, vertrauliche Daten wie Malware-Samples, Exploits und Rechnungen der Unternehmen abzugreifen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Dataport, Hamburg, Bremen
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:45

  2. Re: 999 Mrd $ Klage

    Marius428 | 07:39

  3. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    RicoBrassers | 06:51

  4. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54

  5. Re: Verstehe das Geschrei nicht

    Bachsau | 04:30


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel