Abo
  • Services:
Anzeige
Eikon Mini
Eikon Mini (Bild: Eikon)

Sicherheit: Winziger Fingerabdruckscanner für den USB-Port

Eikon Mini
Eikon Mini (Bild: Eikon)

Er sieht aus wie ein Bluetooth-Dongle und kann für mehr Sicherheit sorgen. Der neue Fingerabdruckscanner von Eikon wird in den USB-Anschluss des Rechners gesteckt und ragt kaum aus diesem heraus.

Der neue Mini-Fingerabdruckscanner von Eikon ist kaum zu erkennen, wenn er in ein Notebook eingesteckt wird. Lediglich eine kleine Abtastfläche, über die der Anwender Daumen oder einen anderen Finger ziehen muss, ragt hervor.

Anzeige
  • Eikon Mini (Bild: Eikon)
  • Eikon Mini (Bild: Eikon)
Eikon Mini (Bild: Eikon)

Das Gerät wird als Ersatz für das Loginpasswort des Betriebssystems angeboten und mit der Software Truesuite für Windows und Mac OS X ausgeliefert. Die dahinterliegende Technik merkt sich auch Passwörter für Websites, so dass der Anwender zum Einloggen keine aufwendigen Eingaben vornehmen muss, sondern schlicht seinen Finger über den Scanner zieht.

Während einige Notebooks für Windows mit einem eingebauten Fingerabdruckscanner aufwarten können, fehlt Apples Rechnern bislang diese Authentifizierungsmöglichkeit. Welche Möglichkeiten Eikon nutzt, um Manipulationsversuche beispielsweise mit kopierten Fingerabdrücken zu erkennen, gab der Hersteller nicht bekannt. Der Scanner Eikon Mini kostet 10 US-Dollar.

Ein Überwindungsversuch gegen die Fingerabdruckerkennung ist bei einfachen Systemen allerdings schon mit Wachs oder Klebstoff möglich. Damit wird ein valider Abdruck zuvor kopiert. Dem CCC gelang es vor einigen Jahren mit einfachsten Mitteln, Fingerabdrücke von Wassergläsern abzunehmen und zu digitalisieren, um sie im nächsten Schritt mit einem Laserdrucker auf Folie auszugeben. Die leicht erhabenen Ausdrucke können mit Holzkleber abgeformt werden, um die Scanner zu überlisten. Einfache Systeme zur Lebenderkennung werden damit im Vorbeigehen ausgetrickst, da die Kleberabdrücke durch die Hände des Benutzers gewärmt werden.


eye home zur Startseite
__destruct() 08. Jun 2012

Ein Linux zu booten und die Dateien zu kopieren, ist wesentlich bequemer, als einen...

beaver 07. Jun 2012

Ist ziemlich egal obs funktioniert oder nicht: http://www.youtube.com/watch?v=Tb_sVqvO88A...

DarioBerlin 07. Jun 2012

Zumindestens kann man Passwörter relativ leicht aufschnappen, wenn man hinter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 88,87€ (nur für Prime-Kunden)
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    xMarwyc | 18:50

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 18:40

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 18:25

  4. Re: Vergleich zu Nvidia

    =PP= | 18:12

  5. Re: Und Uplink?

    bombinho | 18:04


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel