Sicherheit: Tesla-Bordcomputer mit Nutzerdaten auf Ebay aufgetaucht

Die Mediensteuereinheiten aus Teslas beinhalten zahlreiche persönliche Daten. Das wird zum Problem, wenn sie auf Ebay entdeckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MCU eines Tesla
Die MCU eines Tesla (Bild: Rich Rebuilds)

Nach einem Bericht von Ars Technica ist es einem Hacker gelungen, persönliche Daten aus gebrauchten Media Control Units (MCU) auszulesen, die zuvor auf Ebay verkauft wurden. Offenbar hatten es die Vorbesitzer versäumt, die Daten zu löschen. Der Bericht verweist darauf, dass die letzten gespeicherten Positionsdaten auf Teslas Servicecenter hinweisen. Tesla-Mitarbeiter könnten die Teile ausgebaut und entgegen ihren Anweisungen nicht gelöscht oder zerstört haben, spekuliert der Bericht, ohne Beweise vorzubringen.

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
Detailsuche

In den Tesla-Infotainmentsystemen werden Daten wie Telefonbücher von Mobiltelefonen, Anrufprotokolle, Kalendereinträge, im Klartext gespeicherte Spotify- und WLAN-Passwörter, Standorte für zu Hause, den Arbeitsplatz und alle Orte, zu denen navigiert wurde, sowie Sitzungscookies, die den Zugriff auf Netflix und Youtube ermöglichten, gespeichert.

Der Hacker Greentheonly behauptete gegenüber Ars Technica, 13 MCUs untersucht zu haben. Zwölf Geräte seien über Ebay bezogen worden.

Nutzerdaten werden auch in anderen Autos gespeichert

Derartige Risiken gibt es nicht nur für Tesla-Fahrer, auch wenn aufgrund des hohen Vernetzungsgrades bei diesen Fahrzeugen vermutlich noch mehr Daten anfallen als bei anderen Herstellern. Gerade bei Mietwagen finden sich in den Infotainmentsystemen häufig noch Daten der Vormieter, weil diese nicht gelöscht wurden - weder von der Autovermietung noch vom Mieter selbst.

Wieso gibt es so viele kaputte MCUs aus Teslas?

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Schon Ende 2019 wurde bekannt, dass es bei älteren Teslas häufiger zu Ausfällen des Infotainment-System kommt, weil das System viele Logs erzeugt, die den Flash-Speicher übermäßig altern lassen. Das Problem betrifft das Model X und das Model S. Einige freie Werkstätten tauschen dann den Speicher aus, bei einem kompletten Ersatz des Systems durch Tesla fallen hingegen Reparaturkosten von mehreren Tausend US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

laolamia 07. Mai 2020

du hast nicht geantwortet :)

IstDefinitivNic... 06. Mai 2020

In den aktuellen Modellen bleibt dann tatsächlich die Rufnummer oder der Name. Gern...

pre3 06. Mai 2020

...wie cool, dass man jetzt dank des Elektronikschrotts quasi unsterblich ist.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /