Abo
  • Services:

Sicherheit: OpenSSL behebt Fehler im ASN1-Parser

Ein bereits verfügbares Update schließt eine Sicherheitslücke in OpenSSL. Durch fehlerhaftes Auslesen von Zertifikaten durch den ASN1-Parser entsteht ein Speicherfehler, über den womöglich Code eingeschleust werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Updates beheben einen Fehler in OpenSSL.
Updates beheben einen Fehler in OpenSSL. (Bild: OpenSSL)

Der Entwickler und Google-Mitarbeiter Tavis Ormandy hat auf einen Fehler im ASN1-Parser in OpenSSL hingewiesen. Durch das fehlerhafte Auslesen von X.509-Zertifikaten oder RSA-Schlüsseln können nicht näher benannte Speicherfehler entstehen. Laut einer offiziellen Mitteilung des OpenSSL-Teams tritt der Fehler in den Funktionen d2i_*_bio oder d2i_*_fp auf.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Die Sicherheitslücke wirkt sich aber nicht auf den SSL/TLS-Code in OpenSSL aus, der auf die Funktionen d2i_X509 oder d2i_PKCS12 zugreift. Auch Anwendungen, die auf die PEM-Routinen von OpenSSL zugreifen, sind nicht betroffen. Applikationen, die den Parser SMIME_read_PKCS7 oder SMIME_read_CMS nutzen, sind hingegen gefährdet.

Inzwischen wurde der Fehler behoben. Das OpenSSL-Team hat dazu folgende Updates veröffentlicht: 1.0.1a, 1.0.0i und 0.9.8v, die allesamt über die Webseite des Projekts heruntergeladen werden können. Einige Distributoren haben bereits reagiert. Updates für Ubuntu und OpenBSD sind seit einigen Stunden verfügbar. Für Red Hat und Fedora dürften Patches in wenigen Stunden verfügbar sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

lisgoem8 22. Apr 2012

Gibts ja. Aber testing oder unstable... Nicht auf Servern! schluchz


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /