Abo
  • Services:
Anzeige
Moderne Körperscanner zeigen nur Symbolbilder an.
Moderne Körperscanner zeigen nur Symbolbilder an. (Bild: L3 Communications)

Sicherheit: Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

Moderne Körperscanner zeigen nur Symbolbilder an.
Moderne Körperscanner zeigen nur Symbolbilder an. (Bild: L3 Communications)

Nach einem Zeitungsbericht werden auf deutschen Flughäfen nun doch Körperscanner eingesetzt. Sie zeigen allerdings nur stilisierte Umrisse der Personen an. Die Benutzung ist freiwillig. Doch wer nicht damit kontrolliert werden will, wird körperlich untersucht.

Anzeige

Nach einem Bericht des Berliner Tagesspiegels wird der Einsatz von Körperscannern auf deutschen Verkehrsflughäfen vorbereitet. 89 Stück sollen schon bestellt sein. Sie arbeiten mit Strahlung im Millimeterbereich und sollen nach dem Bundesamt für Strahlenschutz für den Menschen ungefährlich sein - und die von der EU festgelegten Grenzwerte erheblich unterschreiten. Empfohlen werden aber weitere Untersuchungen.

  • Scannerbild des Provision 3 (Bild: L3)
  • Provision 3 (Bild: L3)
  • Scannerbild des Provision 3 (Bild: L3)
Provision 3 (Bild: L3)

Die Privatsphäre der Reisenden soll durch die Scanner nicht verletzt werden - sie zeigen nur eine stilisierte Figur. Mit Markierungen werden die Stellen gekennzeichnet, an denen etwas versteckt wurde. Diese Markierungen liefern dann auch den Anhaltspunkt für körperliche Untersuchungen. Die Geräte des Typs Provision ATD und Provision 2 stammen vom US-Hersteller L3 Communications, der die Zahl der Fehlalarme deutlich reduziert haben will. Die Scanner sind als Kabinen ausgeführt, in die sich der Passagier einzeln stellen und die Arme heben muss.

Für den alten Berliner Flughafen Tegel werden nach Tagesspiegel-Informationen keine Scanner mehr angeschafft, weil unklar ist, wie lange er noch geöffnet bleibt.

Die Benutzung der Scanner ist freiwillig. Wer nicht damit untersucht werden will, wird jedoch einer körperlichen Kontrolle in Form einer Abtastung unterzogen.

Gut ein Dutzend Scanner sind schon in Deutschland installiert worden und weitere 75 Stück kommen 2015 dazu. Sie werden an allen nationalen Flughäfen mit internationalen Flugverbindungen aufgestellt.

Künftig sollen nach Informationen des Tagesspiegels auch Scanner entwickelt werden, die die Scans beim Durchlaufen durchführen können. Das dürfte vor allem bei Passagieren mit kleinen Kindern eine Erleichterung darstellen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 12. Nov 2014

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperscanner#Zeitverlust

Anonymer Nutzer 02. Nov 2014

Eine Analyse der Inhaltsstoffe von Milch.

Eheran 01. Nov 2014

Zeig mir doch mal ein paar dieser Studien, die in Millimeterwellen irgendeine Gefahr sehen.

plutoniumsulfat 01. Nov 2014

du sagtest, du isst keine Tiere; )

Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Weißte was RICHTIG geil is? War letztens mal auf dem Amtsgericht (musste da hin wegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Oberhausen
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  3. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  2. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  3. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  4. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  5. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  6. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  7. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  8. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  9. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  10. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Samsung?

    Joker86 | 10:46

  2. Re: Da ist die EU!

    david_rieger | 10:45

  3. Re: Sonderkündigung ab Tag des Umzugs vs. 3...

    Aki-San | 10:45

  4. geplante Oboleszenz ist aber was anderes als...

    Solarix | 10:43

  5. Re: Designbedingte Obsoleszenz

    HirschiLE | 10:43


  1. 09:36

  2. 09:08

  3. 08:52

  4. 07:49

  5. 07:35

  6. 07:18

  7. 19:09

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel