Sicherheit: Microsoft will doch Makros in Office deaktivieren

Nach negativem Feedback hat Microsoft die Office-Makros vorerst aktiv belassen. Deaktiviert werden sollen sie dennoch, allerdings benutzerfreundlicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft will Makros standardmäßig deaktivieren.
Microsoft will Makros standardmäßig deaktivieren. (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)

Trotz einigem Hin und Her will Microsoft dabei bleiben: VBA-Makros sollen standardmäßig in Office blockiert werden. Vergangene Woche hat Microsoft die geplanten Änderungen kurzfristig zurückgenommen, dies aber nicht kommuniziert und damit für Überraschung unter IT-Administratoren gesorgt. Zuerst berichtete das Onlinemagazin The Verge.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Enterprise Asset Management Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Data Scientist für KI-Anwendungen in der Produktentwicklung (all genders)
    Viscom AG, Hannover
Detailsuche

"Nach dem Feedback der Nutzer haben wir diese Änderung vorübergehend zurückgenommen, während wir einige zusätzliche Änderungen vornehmen, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern", erklärt Kellie Eickmeyer, Principal Product Manager bei Microsoft, nun in einem Update des entsprechenden Blogposts. "Dies ist eine vorübergehende Änderung. Wir sind fest entschlossen, die Standardänderung für alle Benutzer durchzuführen."

Die geplanten Änderungen zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit erläutert Microsoft allerdings nicht näher. Auch ein konkreter Zeitraum wurde noch nicht veröffentlicht. Bisher konnten Nutzer Makros direkt auf einer Schaltfläche in einem Banner am oberen Rand des geöffneten Dokuments aktivieren. Stattdessen sollte die Blockierung über eine entsprechende Option in den Eigenschaften einer Datei aufgehoben werden. Das deutlich kompliziertere Vorgehen hat offensichtlich für negatives Feedback gesorgt.

Makros sind gefährlich

Makros sind seit über 20 Jahren ein beliebtes Mittel von Trojanern wie Emotet, um Windows-Rechner zu infizieren. Zwar warnt beispielsweise Word vor der Ausführung des Makro-Codes, doch den Schadsoftware-Entwicklern sind immer wieder neue Tricks eingefallen, um die Betroffenen zu einem Klick auf: "Inhalt aktivieren" zu bringen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Kürzlich war zudem eine Sicherheitslücke in Office in Kombination mit dem Microsoft Diagnostics Tool (MSDT) bekanntgeworden, bei der ein entsprechend präpariertes Office-Dokument nicht einmal geöffnet werden musste - eine Hover-Vorschau reichte aus, um ein System zu infizieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


non_sense 12. Jul 2022 / Themenstart

Ach, ich dummerchen. Wieso bin ich nicht selber auf die Idee gekommen, nach Alternativen...

AusdemEffEff 12. Jul 2022 / Themenstart

Die Macros werden ja entweder self-signed oder von der CA der Organisation/Firma in der...

budweiser 12. Jul 2022 / Themenstart

Problem sind eigentlich nur die Möglichkeiten aufs Dateisystem zuzugreifen und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Videostandards
Wie das Bild auf den Schirm kommt

Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
Von Johannes Hiltscher

Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit bereits für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /