Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft lässt den Patchday in diesem Monat ausfallen.
Microsoft lässt den Patchday in diesem Monat ausfallen. (Bild: Sam Yeh/AFP/Getty Images)

Sicherheit: Microsoft lässt Patchday in diesem Monat ausfallen

Microsoft lässt den Patchday in diesem Monat ausfallen.
Microsoft lässt den Patchday in diesem Monat ausfallen. (Bild: Sam Yeh/AFP/Getty Images)

Im Februar lässt Microsoft den monatlichen Patchday komplett ausfallen. Seit mehr als zehn Jahren hat es keinen vergleichbaren Fall gegeben. Grund dafür ist ein Fehler in einem der Patches, der vorher korrigiert werden muss.

Kurz vor dem monatlichen Patchday im Februar 2017 hatte Microsoft diesen verschoben, zunächst auf unbestimmte Zeit. Jetzt hat Microsoft nochmal reagiert und verkündet, dass im Februar 2017 der Patchday komplett ausfallen wird. Die für diesen Monat geplanten Sicherheitsupdates sollen nun erst am nächsten regulären Patchday erscheinen. Das wäre am Abend des 14. März 2017. Microsoft machte keine weiteren Angaben zu dem gefundenen Fehler. Daher ist nicht einmal bekannt, welches Microsoft-Produkt davon betroffen ist.

Anzeige

Keine Details zu den Gründen

Unklar ist auch, wie gefährlich die Sicherheitslücke ist, die damit nochmals vier Wochen nicht geschlossen wird. Zudem wäre es denkbar, dass weitere Microsoft-Produkte durch Sicherheitslücken länger angreifbar bleiben. Vor über 13 Jahren hat Microsoft die monatlichen Patchdays eingeführt, seitdem ist es nicht vorgekommen, dass ein Patchday so kurzfristig um einen ganzen Monat nach hinten verschoben wurde.

In der Vergangenheit passierte es immer wieder mal, dass einer oder auch mehrere Patches fehlerhaft waren, die Microsoft am Patchday veröffentlicht hatte. Dann wurden Patches zurückgezogen und später erneut veröffentlicht. Betroffene Nutzer hatten dann aber unter Umständen das Problem, dass ihre Computer nicht mehr liefen. Ob der aktuelle Fall ebenfalls dazu geführt hätte, dass ein Patch ein Programm oder das Betriebssystem unbrauchbar gemacht hätte, ist nicht bekannt.

Vor dem Patchday war vieles anders

Bevor Micoroft im Herbst 2003 den Patchday eingeführt hatte, kam es vor, dass Systeme mehrmals im Monat aktualisiert werden mussten, um Sicherheitslücken zu schließen. Mit dem Patchday wird der Administrationsaufwand vor allem von Windows-Systemen vereinfacht, weil Computer nur noch in Ausnahmefällen mehr als einmal im Monat mit Sicherheitspatches versehen werden müssen. Auch andere Softwareanbieter haben kurz danach feste Patchday-Intervalle eingeführt.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 18. Feb 2017

Unsinn. Die sind im Produktpreis inbegriffen und bei den Gratis-Upgrades (und auch...

LinuxMcBook 16. Feb 2017

Hab gerade mal nachgeguckt, also bis jetzt wurde bei mir diesen Monat nur das Office 2016...

stoney0815 16. Feb 2017

Vielleicht ist es besser, den Patchday zu verschieben, als einen Patch rauszubringen...

Signator 16. Feb 2017

Ein Mitarbeiter war zu voreilig und hat die NSA auch ausgeschlossen :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Seitenbau GmbH, Konstanz
  4. Nash Direct GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. und 19% MwSt zurück bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: Ob das Bestand hat?

    Apfelbrot | 04:37

  2. Bla Bla Bla...

    maverick1977 | 04:33

  3. Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo SNES30

    fk4711 | 03:37

  4. Re: Folge fehlender Freizeit

    redwolf | 03:28

  5. Re: Einseitig..

    plutoniumsulfat | 03:21


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel