Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheit: Kritische Sicherheitslücke in Ruby on Rails

Ein kritischer Fehler in fast allen Versionen von Ruby on Rails ermöglicht das Ausführen von Systemkommandos aus der Ferne. Die Schwachstelle ist im XML-Parser. Patches für etliche Ruby-on-Rails-Versionen sind bereits erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
In Ruby on Rails befindet sich eine kritische Schwachstelle.
In Ruby on Rails befindet sich eine kritische Schwachstelle. (Bild: Ruby On Rails)

Über eine Sicherheitslücke im XML-Parser von Ruby on Rails lässt sich Code aus der Ferne über den Aufruf Hash.from_xml() auf einen Server einschleusen und ausführen. Die Schwachstelle CVE-2013-0156 ermöglicht es beispielsweise, über Yaml auf Ruby-Symbole zuzugreifen, über die sich eine Endlosschleife auslösen lässt.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Ruby on Rails ermöglicht die automatische Zuordnung von Typen, die allerdings nicht überprüft werden. Es wird normalerweise davon ausgegangen, dass Strings, Arrays oder Hashes übergeben werden. In einem Proof of Concept beschreibt Sicherheitsexperte Felix Wilhelm einen Angriff per SQL-Injection über Yaml.

Laut der Webseite Arstechnica arbeiten die Entwickler des Sicherheitsframeworks Metasploit bereits an einem Modul, das das Internet nach offenen Ruby-on-Rails-Servern durchsuchen soll.

Die Ruby-on-Rails-Entwickler raten, schnellstmöglich auf die Versionen 3.2.11, 3.1.10, 3.0.19 und 2.3.15 von Ruby on Rails zu aktualisieren, die die Schwachstelle schließen. Alternativ können Administratoren vorübergehend das Verarbeiten von Yaml und von Symbolen deaktivieren oder den XML-Parser komplett abschalten, wenn dieser nicht benötigt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10

developer 09. Jan 2013

Korrekt. Spiegel sind schon was doofes wenn sie einem vorgehalten werden. :-)


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /