Abo
  • Services:

Sicherheit: HP schaltet Telnet und FTP ab

Alte Protokolle lungern noch in vielen Geräten und Programmen herum und führen zu Sicherheitsproblemen, insbesondere im Internet der Dinge. Hewlett Packard will die bei seinen Netzwerkdruckern nun endlich loswerden.

Artikel veröffentlicht am ,
HP will seine Netzwerkdrucker absichern.
HP will seine Netzwerkdrucker absichern. (Bild: Hewlett Packard)

HP hat angekündigt, mit Firmware-Updates für seine Netzwerkdrucker die beiden Protokolle Telnet für den Fernzugriff und FTP für die Dateiübertragung standardmäßig zu deaktivieren. Das berichtet das Magazin PC World unter Berufung auf eine Stellungnahme des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen

Telnet und FTP stammen noch aus der Urzeit des Internet. Nutzer gab es nur wenige, vernetzte Geräte noch weniger, und die Mehrheit der Teilnehmer im Netz wollten sich nichts Böses. Beide Protokolle haben eines gemeinsam: Sie übertragen Daten nur im Klartext und sind leicht angreifbar.

Alte Funktionen sollen weg

"HP hat damit begonnen, ältere und weniger gepflegte Schnittstellen, einschließlich Ports, Protokolle und Cypher-Suiten, zu schließen", wird HP zitiert. Darüber hinaus sollen die Firmware-Updates auch verbesserte Passwort- und Verschlüsselungseinstellungen erhalten.

Die neuen Funktionen wurden von HP im Rahmen seines "Secure MPS"-Programms bekannt gegeben. Ziel der mithilfe von Firmware-Updates bereitgestellten Neuerungen ist es, mit dem Netzwerk verbundene Drucker besser gegen Hackerangriffe zu schützen. HP reagiert damit vermutlich auf das Ausmaß der Gefahr durch den Missbrauch von IoT-Geräten für Botnetz-Angriffe.

Ziel mehr Sicherheit

Als Hersteller professioneller Bürohardware geht es bei HP aber auch immer um den Schutz von Firmennetzwerken. Bereits 2013 haben Sicherheitsforscher eine kritische Lücke in HP Laserdruckern gefunden, über die auch Angriffe auf ein Firmennetzwerk durchgeführt werden konnten, wenn der Drucker mit dem Internet verbunden war.

Obwohl Telnet und FTP in Zukunft standardmäßig deaktiviert sein sollen, sollen sie sich immer noch manuell reaktivieren und normal weiter nutzen lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 169,90€ + Versand
  2. ab 194,90€

Käx 15. Dez 2016

und dann reden die von Sicherheit... die Drucker können alle nichtmal verschlüsseltes FTP...

FreiGeistler 15. Dez 2016

...sollten sie sich die Lizenz für das aktuelle VxWorks 7 leisten. Netzwerkfähige Drucker...

kaymvoit 14. Dez 2016

... über eine proprietäre Software, die entweder in wxWindows oder DirectX geschrieben...

Lutze5111 14. Dez 2016

... das sich das Gerät von außen nicht erreichen lässt und ein vernünftiges Passwort...

M.P. 14. Dez 2016

Ich glaube, in dem Webserver, der dort installiert sind, lauern viel mehr...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /