Abo
  • Services:
Anzeige
Google und Yahoo wollen stärker verschlüsseln.
Google und Yahoo wollen stärker verschlüsseln. (Bild: Washington Post/Screenshot: Golem.de)

Sicherheit Google und Yahoo forcieren Verschlüsselung

Die beiden Internetkonzerne Google und Yahoo setzen die Verschlüsselung für ihre Kunden schneller um als bisher. Google hat seine RSA-Schlüssellänge auf 2.048 Bit erhöht, Yahoo will SSL-Verschlüsselung bis zum Ende des ersten Quartals 2014 als Standard umsetzen.

Anzeige

Nach den zahlreichen Meldungen zur Überwachung des E-Mail-Verkehrs ihrer Kunden setzen die beiden Internetkonzerne auf erhöhte Sicherheit durch SSL-Verschlüsselung. Google hat die RSA-Schlüssellänge bei seinen SSL-Verbindungen von 1.024 auf 2.048 Bit erhöht. Yahoo will bis zum Ende des ersten Quartals 2014 verschlüsselte Verbindungen für den E-Mail-Verkehr seiner Kunden als Standard anbieten. Dort ist ebenfalls eine RSA-Schlüssellänge von 2.048 Bit geplant.

Yahoo will verschlüsseln

Der verschlüsselte E-Mail-Verkehr als Standard zwischen Clients und Yahoo-Server soll bereits zum 8. Januar 2014 umgesetzt werden, schreibt Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Darüber hinaus sollen auch weitere Yahoo-Dienste über SSL erreichbar sein. Das will der Internetkonzern bis zum Ende des Quartals 2014 umgesetzt haben. Zusätzlich soll auch der interne Datenverkehr zwischen den Rechenzentren verschlüsselt werden. Auch das will Yahoo bis Ende März nächsten Jahres implementieren.

Mayer begründet den Schritt explizit mit den Meldungen der vergangenen Monate, dass die Geheimdienste NSA oder GCHQ die Daten der Yahoo-Kunden überwachen. Bekannt wurde unter anderem, dass die NSA den E-Mail-Verkehr zwischen Kunden und Yahoo-Servern auslese. Bislang bietet Yahoo keinerlei Verschlüsselung an.

Google erhöht die Schlüssellänge

Bei Google wurden bis vor kurzem die SSL-Verbindungen mit einer Schlüssellänge von 1.024 Bit verwendet. Bereits im Juli 2013 hatte Google im Zuge der Veröffentlichungen der Dokumente aus dem Snowden-Fundus angekündigt, die Schlüssellänge von 1.024 auf 2.048 Bit zu erhöhen. Das gilt auch für Googles Root-Zertifikate. Das alte Hardware Security Module (HSM) mit dem alten 1.024-Bit-Zertifikat sei bereits zerstört und das Zertifikat selbst annulliert worden, schreibt der Security-Mitarbeiter bei Google, Dan Dulay. Warnungen vor RSA-Schlüssellängen mit einer Länge von 1.024 Bit gibt es schon seit etwa zehn Jahren. Eigentlich hatte Google die Umstellung bis Ende des Jahres geplant, sei aber vorzeitig fertig geworden.

Auch Google strebt die Verschlüsselung der internen Kommunikation zwischen seinen Rechenzentren an. Ende Oktober 2013 wurde bekannt, dass sich die NSA und der britische Geheimdienst GCHQ Zugang zu den internen Clouds der beiden Internetkonzerne verschafft hatten.

Für weitere Hintergründe zur NSA-Affäre aktualisiert Golem.de fortlaufend diese beiden Artikel:

Chronologie der Enthüllungen

Glossar zur NSA-Affäre


eye home zur Startseite
jt (Golem.de) 20. Nov 2013

Richtig. Es soll Standard werden. Der Text ist entsprechend angepasst worden.

Moe479 20. Nov 2013

wie kommst du darauf dass sie diese beschlüsse wirklich 'benötigen' ... was keiner weiss...

naro 19. Nov 2013

Was - auch wenn das nicht das erste rechtfertigen soll - immer noch besser ist, als wenn...

fuzzy 19. Nov 2013

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Experis GmbH, Kiel


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kriterien für die Migration auf ein All-Flash-Rechenzentrum
  2. Business Continuity für geschäftskritische Anwendungen
  3. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  2. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  3. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  4. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13

  5. haben es ard und zdf denn mitterweile schon...

    Prinzeumel | 03:29


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel