• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheit: Google überwacht Android-Apps auf Smartphone und Tablet

Google hat eine neue Sicherheitsfunktion für Android vorgestellt. Auf Smartphones und Tablets werden Apps im Hintergrund daraufhin überprüft, ob sie möglicherweise schädlich sind. Damit soll die Sicherheit von Android-Geräten weiter erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apps verifizieren in den Android-Einstellungen
Apps verifizieren in den Android-Einstellungen (Bild: Screenshot Golem.de)

Die seit Android 2.3 alias Gingerbread vorhandene Option "Apps verifzieren" hat Google um eine neue Funktion erweitert. Bisher war es so, dass Apps nur bei der Installation auf schädliches Verhalten hin überprüft wurden. Der Nutzer bekam dann eine Warnung oder die Ausführung der Installation wurde blockiert. Dies galt für alle Apps, die jenseits des Play Stores installiert wurden.

Stellenmarkt
  1. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern

Neuerdings läuft die App-Überprüfung auch im Hintergrund und gilt für alle auf dem Gerät installierten Apps. Das bedeutet, dass bereits installierte Apps auf schädliches Verhalten hin untersucht werden. Damit arbeitet die Funktion ähnlich wie ein Virenscanner, der ebenfalls im Hintergrund prüft, ob eine App Schadcode enthält. Damit sollte auch bemerkt werden, wenn eine App bei der Installation zwar keinen Schadcode enthielt, diesen aber später nachgeladen hat.

Play Store muss sein

Die in den Android-Einstellungen zu findende Option "Apps verifizieren" setzt voraus, dass auf dem Smartphone oder Tablet Googles Play Store vorhanden ist.

Zur Funktionsweise der App-Überprüfung im Hintergrund macht Google keine weiteren Angaben. So ist unklar, in welcher Häufigkeit die Android-Apps geprüft werden. Auch ist unklar, ob die Prüfung eine Internetverbindung voraussetzt, da die App-Prüfung einen installierten Play Store voraussetzt. Offen ist auch, ob sich die App-Überprüfung negativ auf die Akkulaufzeit auswirkt, weil damit ein weiterer Hintergrunddienst läuft, der potenziell die Gefahr birgt, die Akkulaufzeit zu verkürzen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Nach Einschätzung von Google ist das Risiko gering, dass eine App mit Schadcode darin auf einem Android-Smartphone oder -Tablet landet. Dennoch will Google die Sicherheit mit diesem Schritt weiter erhöhen und dafür sorgen, dass entsprechende Angriffe von der Plattform selbst abgewehrt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...
  2. 55,99€ (Bestpreis)
  3. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  4. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)

Gabber4Life 12. Apr 2014

Das Problem wirst du aber bei Windows Phone und Ios zB auch haben.

Gabber4Life 12. Apr 2014

Er hat bestimmt ein BlackBerry oder Firefox Smartphone :-D

Auf_zum_Atom 11. Apr 2014

Alle Apps aus dem Playstore werden durch einen automatischen Mechanismus geprüft...

Anonymer Nutzer 11. Apr 2014

Nur weil jemand paranoid ist, heißt das noch lange nicht daß er nicht doch überwacht...

Anonymer Nutzer 11. Apr 2014

Der Playstore ist mitnichten perfekt geschützt. Und auch dort ist schon mal die ein oder...


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /