Sicherheit: Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails

Googles Spam-Filter für Gmail sortiert täglich zahlreiche unerwünschte E-Mails aus - deren Inhalt aber trotzdem im Google Kalender landen können: Eine voreingestellte Funktion übernimmt automatisch jede angehängte Einladung, was Spammer mittlerweile offenbar ausnutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google sollte die automatische Terminübernahme seines Kalenders überarbeiten.
Google sollte die automatische Terminübernahme seines Kalenders überarbeiten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der Spam-Filter von Gmail ist eine praktische Sache, er sorgt für ein Postfach ohne unerwünschte Werbe- und Betrugs-E-Mails. Die darin enthaltenen Texte und Links können aber unter Umständen trotzdem beim Nutzer landen: als Kalendereintrag beim Google Kalender.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Business Transformation Consulting (PBTC) (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring (bei München)
  2. Technical Consultant NAS / FileObject (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen, München
Detailsuche

Dort ist voreingestellt, dass der Kalender ungefragt an E-Mails angehängte Einladungen übernimmt. Wie Android Police herausgefunden hat, erfolgt dies auch bei Einladungen von E-Mails, die Gmails Spam-Filter aussortiert hat.

Spammer nutzen dies offenbar zunehmend aus und bringen ihre Werbetexte in derartigen Einladungen unter. Diese werden dann vom Kalender übernommen und dank einer ebenfalls übernommenen Erinnerung dem Nutzer irgendwann angezeigt, wie einer der Autoren von Android Police selbst erfahren hat.

Auch Links werden angezeigt

Besonders problematisch dabei ist, dass auch Links mitangezeigt werden. Mit diesen versuchen Betrüger häufig, an Kreditkartendaten oder andere vertrauliche Informationen zu kommen.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Standardmäßig ist die automatische Übernahme von Termineinladungen im Google Kalender aktiviert. Um sich vor missbräuchlichen Einträgen zu schützen beziehungsweise sich davon nicht nerven zu lassen, können Nutzer dies allerdings abstellen.

Dafür müssen die Einstellungen des Google Kalenders im Web-Interface geöffnet werden. Dort können Nutzer die automatische Übernahme von Terminen deaktivieren. Dann werden nur noch diejenigen Termine in den Kalender übernommen, die der Nutzer auch bestätigt - was bei Einladungen aus E-Mails, die der Spam-Filter aussortiert, wohl nicht der Fall sein dürfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
    Linux-Distro
    CutefishOS ist doch nicht tot

    CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
    Von Boris Mayer

  2. AKW Saporischschja: Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe
    AKW Saporischschja
    Ukraine äußert Sorge vor Atomkatastrophe

    Die Ukraine meldet, Russland habe das Kernkraftwerk Saporischschja mit Sprengstoff bestückt. Eine Sprengung könnte eine Katastrophe auslösen.

  3. Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
    Sparmaßnahmen
    "Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

    Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /