SI-Basiseinheiten: Das Urkilogramm kann abgeschafft werden

Einer Neudefinition des Kilogramms mit Hilfe von physikalischen Konstanten scheint nichts mehr entgegenzustehen. Das mehr als 120 Jahre alte Urkilogramm könnte damit abgeschafft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine der Siliziumkugeln des Avogadroprojekts
Eine der Siliziumkugeln des Avogadroprojekts (Bild: The Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation of Australia/CC-BY-SA 3.0)

Als letztes der SI-Basiseinheiten ist das Kilogramm über einen sogenannten Prototypen definiert. Doch die Masse dieses Zylinders aus einer Platin-Iridium-Legierung könnte sich ändern, was an dem in Frankreich gelagerten Referenzstück wohl auch tatsächlich geschieht. Wie das Magazin Nature berichtet, könnte eine Neudefinition des Kilogramms ausschließlich mit Naturkonstanten nun aber möglich werden.

Stellenmarkt
  1. IT Projekt- & Programmmanager (m/w/d)
    Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Serviceingenieur für Automatisierungssysteme (m/w/d)
    ME-Automation Projects GmbH, Kassel-Fuldabrück
Detailsuche

Diese Neudefinition wird offiziell vom internationalen Komitee für Maß und Gewicht (Comité International des Poids et Mesures, CIPM) seit 2011 angestrebt und soll auf Grundlage der Planck-Konstante erfolgen. Diese wird zunächst mittels des Urkilos festgelegt und anschließend für die Neudefinition genutzt. Der Empfehlung des CIPM zufolge müssen dafür drei unabhängige Messungen mit einer sehr kleinen Fehlertoleranz zu dem gleichen Ergebnis kommen, wobei zwei davon in verschiedenen Experimenten erzielt werden müssen.

Inzwischen zur Verfügung stehende Daten lassen laut Nature den Schluss zu, dass dies nun erreicht worden ist. Das Avogadroprojekt zielt in Bezug auf das Kilogramm - vereinfacht erklärt - darauf ab, die Anzahl von Silizium-28-Atomen in einer Kugel vorgegebener Größe zu bestimmen. Damit lässt sich die Avogadro-Konstante bestimmen und daraus die Planck-Konstante ableiten. Ein zweites Experiment wird Watt-Waage genannt. Dabei wird die Planck-Konstante bestimmt, indem ein Gewichtsstück mit Hilfe eines speziellen Elektromagneten gewogen wird.

Da die Ergebnisse der Experimente nun nah genug beieinander liegen, könnte das Kilogramm auf der nächsten Generalkonferenz für Maß und Gewicht im Jahr 2018 formal neudefiniert werden. Auf der Konferenz könnte dies ebenso für die Einheiten Ampere, Mol und Kelvin geschehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grawn 24. Okt 2015

Und was hat das mit der Masse von einer definierten Anzahl von Atomen zu tun? Wenn ich...

Grawn 24. Okt 2015

@baldur Danke, denn genau das wollte ich vermitteln, aber bitte ueberforder die anderen...

baldur 18. Okt 2015

Das steht in der Graphik davor ;-) http://voyager.jpl.nasa.gov/spacecraft/images...

Heinzel 17. Okt 2015

Das YouTube Video hat das Projekt um Jahre zurückgeworfen, der Typ hats angefasst und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /