Abo
  • IT-Karriere:

Shuttle DS77U: Lüfterlose 1,3-Liter-Rechner mit Kaby-Lake-CPU

Shuttle hat eine Reihe von sehr kleinen Rechnern vorgestellt, die Intels neuen Prozessor auf Kaby-Lake-Basis verwenden. Um Lärm muss sich der Anwender keine Sorgen machen, da ein Lüfter fehlt. Als CPUs gibt es die 15-Watt-Klasse von Celerons und Core-i-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,
Shuttles DS77U gibt es mit Celeron oder Core i.
Shuttles DS77U gibt es mit Celeron oder Core i. (Bild: Shuttle)

Mit der DS77U-Serie hat Shuttle eine Reihe von aktualisierten kleinen Mini-PCs vorgestellt, die passiv gekühlt werden. Um das möglich zu machen, setzt Shuttle auf Intels Kaby-Lake-CPUs der 15-Watt-Klasse (TDP). Im kleinsten Modell kommt dabei ein Celeron 3865U mit zwei 1,8-GHz-Kernen zum Einsatz. Das teuerste Modell setzt auf einen Core i7-7500U mit ebenfalls zwei Kernen (2,7 bis 3,5 GHz). Zusätzlich beherrscht diese CPU Hyperthreading.

  • DS77U (Bild: Shuttle)
  • DS77U (Bild: Shuttle)
  • DS77U (Bild: Shuttle)
  • DS77U (Bild: Shuttle)
  • DS77U (Bild: Shuttle)
DS77U (Bild: Shuttle)
Stellenmarkt
  1. telent GmbH, deutschlandweit
  2. Reply AG, verschiedene Standorte

Mit 1,3 Litern Volumen sind die Gehäuse angenehm kompakt, bieten aber trotzdem zahlreiche Schnittstellen. Im Inneren ist Platz für eine M.2-Karte (PCIe 3.0 x4 oder SATA, 2242, 2260, 2280) sowie eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte (Bauhöhe 12,5mm). Außerdem gibt es zwei leere SO-DIMM-Steckplätze für jeweils maximal 16 GByte DDR4-RAM.

Viele Anschlüsse, aber veraltetes WLAN

Extern lassen sich SD-Karten einstecken, es gibt hinten zwei GbE-RJ45-Buchsen (mit WOL und PXE) sowie an der Front jeweils zweimal USB 3.0, 2.0 und RS232 als serielle Anschlüsse. Die Rückseite bietet zwei weitere USB-2.0-Buchsen sowie zwei Mal HDMI 1.4b und einmal Displayport 1.2. Der WLAN-Chip ist veraltet und unterstützt nur Single-Band-WLAN (802.11b/g/n) mit maximal 150 MBit/s.

Die Leistungsaufnahme im Leerlauf gibt Shuttle mit 7 bis 8 Watt an, was angesichts des neuen Prozessors erstaunlich viel ist, von Shuttle allerdings als geringe Leistungsaufnahme eingestuft wird. Mit solchen Werten sind die DS77U allerdings sehr ineffizient, zumal die Rechner für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. HP gelingt es in seinem Elite Slice mit einem älteren Skylake-Quadcore der 35-Watt-Klasse, nur etwas mehr als 4 Watt an elektrischer Leistung aufzunehmen. Ein Kaby-Lake-Design sollte eigentlich unterhalb dieser Schwelle liegen.

Die neue DS77U-Serie wird bereits ausgeliefert und kostet zwischen 270 (Celeron) und 800 (Core i7-7500) Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. (-77%) 11,50€
  3. 3,99€

derats 09. Jun 2017

Für PoS (Point of Sale ~ Kasse, aber z.B. auch der Beraterarbeitsplatz in der Bank...

derats 09. Jun 2017

Das ist ja tatsächlich ein erstaunlich schlechter Wert. Selbst bald zehn Jahre alte...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /