Abo
  • Services:
Anzeige
Der DS57U-Barebone
Der DS57U-Barebone (Bild: Shuttle)

Shuttle DS57U: Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports

Der DS57U-Barebone
Der DS57U-Barebone (Bild: Shuttle)

Ein 1,3-Liter-Barebone für Digital Signage oder als HTPC: Shuttles DS57U basiert auf einem passiv gekühlten Broadwell-Prozessor und bietet außer aktuellen Schnittstellen auch zwei serielle. Sonderlich sparsam ist das System laut Hersteller nicht.

Anzeige

Shuttle hat den DS57U vorgestellt, einen Mini-PC für den Heimgebrauch oder professionelle Anwendungen. Der DS57U ist ein Barebone ohne Arbeitsspeicher und Festplatte oder SSD, beides muss zusätzlich gekauft werden. Mit 1,3 Litern Volumen (20 x 16,5 x 3,95 cm) ist der Shuttle-Rechner etwas größer als vergleichbare Geräte, was jedoch den Anschlüssen geschuldet ist.

Im Inneren des DS57U arbeitet ein Celeron 3205U mit zwei Kernen und 1,5 GHz. Der Chip ist ein Broadwell-U mit maximal 15 Watt Leistungsaufnahme. Shuttle kühlt den verlöteten Chip passiv ohne Lüfter auf einem FS57-Mainboard.

Das bietet unter anderem USB 2.0, USB 3.0, doppeltes Gigabit-Ethernet, einen SD-Kartenleser und zwei serielle Com-Ports vom Typ RS232. Als Bildausgänge stehen HDMI 1.4a, Displayport 1.2 und Embedded Displayport zur Verfügung. Über die letzten beiden ist Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) mit 60 Hz möglich.

Die beiden Speicherbänke des Mainboards nehmen zwei DDR3L-1600-Module mit 1,35 Volt und bis zu 16 GByte Kapazität auf. Der Half-Size-Mini-PCIe-Steckplatz ist mit dem n-WLAN-Modul belegt, der Full-Size-Slot eignet sich beispielsweise für eine mSata-SSD. Zudem verfügt Shuttles DS57U über einen 2,5-Zoll-Schacht für Sata-Laufwerke mit einer Maximalhöhe von 12,5 mm.

  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
DS57U (Bild: Shuttle)

Shuttle gibt die Leistungsaufnahme im Leerlauf mit knapp 13 und unter Last mit 17 bis rund 27 Watt an - das ist vergleichsweise viel für ein solches Gerät. Andere Systeme dieser Geschwindigkeitsklasse sind zumindest in der Praxis sparsamer, dies könnte beim DS57U auch der Fall sein.

Shuttle verkauft den DS57U-Barebone für 230 Euro.


eye home zur Startseite
Jolla 14. Apr 2015

Laut http://ark.intel.com/de/products/84809/Intel-Celeron-Processor-3205U-2M-Cache-1_50...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  2. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 199€

Folgen Sie uns
       

  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Anbieterbezeichnung so langsam überholt

    Golressy | 02:39

  2. Re: Macht da bitte nicht mit

    sofries | 02:33

  3. Re: Activision patentiert Förderung von Krebs

    sofries | 02:17

  4. Re: Kosten ...

    DAUVersteher | 02:11

  5. Re: 50MBps

    bombinho | 02:01


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel