• IT-Karriere:
  • Services:

Shuttle DS57U: Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports

Ein 1,3-Liter-Barebone für Digital Signage oder als HTPC: Shuttles DS57U basiert auf einem passiv gekühlten Broadwell-Prozessor und bietet außer aktuellen Schnittstellen auch zwei serielle. Sonderlich sparsam ist das System laut Hersteller nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Der DS57U-Barebone
Der DS57U-Barebone (Bild: Shuttle)

Shuttle hat den DS57U vorgestellt, einen Mini-PC für den Heimgebrauch oder professionelle Anwendungen. Der DS57U ist ein Barebone ohne Arbeitsspeicher und Festplatte oder SSD, beides muss zusätzlich gekauft werden. Mit 1,3 Litern Volumen (20 x 16,5 x 3,95 cm) ist der Shuttle-Rechner etwas größer als vergleichbare Geräte, was jedoch den Anschlüssen geschuldet ist.

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Im Inneren des DS57U arbeitet ein Celeron 3205U mit zwei Kernen und 1,5 GHz. Der Chip ist ein Broadwell-U mit maximal 15 Watt Leistungsaufnahme. Shuttle kühlt den verlöteten Chip passiv ohne Lüfter auf einem FS57-Mainboard.

Das bietet unter anderem USB 2.0, USB 3.0, doppeltes Gigabit-Ethernet, einen SD-Kartenleser und zwei serielle Com-Ports vom Typ RS232. Als Bildausgänge stehen HDMI 1.4a, Displayport 1.2 und Embedded Displayport zur Verfügung. Über die letzten beiden ist Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) mit 60 Hz möglich.

Die beiden Speicherbänke des Mainboards nehmen zwei DDR3L-1600-Module mit 1,35 Volt und bis zu 16 GByte Kapazität auf. Der Half-Size-Mini-PCIe-Steckplatz ist mit dem n-WLAN-Modul belegt, der Full-Size-Slot eignet sich beispielsweise für eine mSata-SSD. Zudem verfügt Shuttles DS57U über einen 2,5-Zoll-Schacht für Sata-Laufwerke mit einer Maximalhöhe von 12,5 mm.

  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
  • DS57U (Bild: Shuttle)
DS57U (Bild: Shuttle)

Shuttle gibt die Leistungsaufnahme im Leerlauf mit knapp 13 und unter Last mit 17 bis rund 27 Watt an - das ist vergleichsweise viel für ein solches Gerät. Andere Systeme dieser Geschwindigkeitsklasse sind zumindest in der Praxis sparsamer, dies könnte beim DS57U auch der Fall sein.

Shuttle verkauft den DS57U-Barebone für 230 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...

Jolla 14. Apr 2015

Laut http://ark.intel.com/de/products/84809/Intel-Celeron-Processor-3205U-2M-Cache-1_50...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /