• IT-Karriere:
  • Services:

Shotwell: Patenttroll verklagt Gnome Foundation wegen Fotoverwaltung

Die gemeinnützige Gnome Foundation wird von einem Patenttroll verklagt. Angeblich verletzt die Fotoverwaltung Shotwell ein Patent, das die drahtlose Übertragung von Bildern zwischen Geräten beschreibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gnome Foundation bekommt Probleme mit einem Patenttroll.
Die Gnome Foundation bekommt Probleme mit einem Patenttroll. (Bild: Eden, Janine and Jim, Flickr.com/CC-BY 2.0)

In einer sehr kurzen Nachricht in ihrem Blog teilt die gemeinnützige Gnome Foundation mit, von dem Patentverwalter Rothschild Patent Imaging verklagt worden zu sein. Angeblich verletze die freie Fotoverwaltung des Gnome-Projekts, Shotwell, ein Patent. Die in diesem Fall klagende Partei wurde in der Vergangenheit von der US-Bürgerrechtsorganisation EFF und dem Magazin Ars Technica wegen ihrer Klageaktivitäten als Patenttroll bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. Dataport, Hamburg

Der Geschäftsführer der Gnome Foundation, Neil McGovern, sagte dazu: "Wir haben Rechtsbeistand in Anspruch genommen und beabsichtigen, uns entschieden gegen diese grundlose Klage zu verteidigen. Aufgrund der laufenden Rechtsstreitigkeiten können wir derzeit leider keine weiteren Kommentare abgeben."

Das für den Rechtsstreit aufgeführte Patent ist extrem vage formuliert und beschreibt im Prinzip lediglich die drahtlose Übertragung von Bildern von einer Kamera auf ein anderes Gerät. Hierbei ist offenbar darüber hinaus wichtig, dass die übertragenen Bilder auf bestimmte Art und Weise auf der Empfängerseite gefiltert werden.

Über den Dienstleister für US-Patentrechtsfragen RPX lässt sich die Klage öffentlich einsehen. Anders als in Deutschland sind die Dokumente zu derartigen Zivilstreitigkeiten standardmäßig öffentlich. Aus der Klageschrift geht hervor, dass der Patentverwalter der Gnome Foundation tatsächlich vorwirft, dass Shotwell Fotos automatisch von Kameras importieren könne und diese Fotos dann über Label gefiltert werden könnten. Ebenso wird aufgeführt, dass die Fotos über Shotwell mit anderen Dienste weiter verteilt werden könnten. Als Belege für diese Funktion werden Screenshots der Shotwell-Webseite aufgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

Mavy 26. Sep 2019

das nächste Problem ist das die Kosten und der Aufwand für solche verfahren dann oft der...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /