Abo
  • IT-Karriere:

Shortcut-S: Photoshop-Tastatur mit 319 Tasten

Adobe Photoshop lässt sich fast durchgehend mit der Tastatur steuern, doch wer kann sich schon alle Tastenkürzel merken? Mit der Spezialtastatur Shortcut-S soll das nicht nötig sein. Sie bietet 319 Tasten und wird über Kickstarter finanziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Shortcut S
Shortcut S (Bild: Kickstarter)

Um die Tastaturbedienung von Adobe Photoshop zu erleichtern, hat sich Designer Sorin Neica das Shortcut-S ausgedacht. Die riesige Tastatur mit 319 Tasten soll über Kickstarter finanziert werden. Anstelle von drei oder vier Tastendrücken, die bei Photoshop durchaus erforderlich sind, müssen Nutzer des Shortcut-S nur eine einzige Taste drücken - wenn sie sie denn finden, denn übersichtlich erscheint auch diese Lösung nicht. Die Tasten sind allerdings nach Funktionen geordnet.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Das Tastatur-Overlay ist speziell für Adobe Photoshop ausgelegt, doch der Entwickler und sein Team denken auch über Versionen für andere Programme nach. Das Shortcut-S wird über USB mit dem Rechner verbunden und benötigt keine separaten Treiber. 20 Tasten sind individuell belegbar, um sie mit Funktionen zu versehen, die besonders häufig benötigt werden.

Die Spezialtastatur ist mit 403 x 306 x 8 mm nicht gerade klein und soll mit einem 1,5 Meter langen USB-Kabel ausgeliefert werden. Für die Produktion werden 185.000 US-Dollar benötigt, wobei eine Tastatur rund 90 US-Dollar zuzüglich 28 US-Dollar für den Versand kosten soll. Die Auslieferung soll ab Juli 2014 beginnen, wenn die Finanzierung klappt. Die Kampagne läuft noch bis zum 31. März 2014.

Wem das zu viel ist, kann mit Tastatur-Matten wie den "XSKN Fkey skins" sein MacBook Pro als auch die Desktop-Tastatur von Apple bedecken. Sie bieten Hilfestellungen unter anderem für Photoshop. Der Hintergrund der Silikonmatten ist schwarz, während die Tastenbereiche farblich nach Funktionsgruppen voneinander abgegrenzt sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

tibrob 12. Feb 2014

Vielleicht gibt's ja 25 Gratis-T-Shirts dabei ...

tibrob 12. Feb 2014

Oder einfacher: Shortcuts lernen. Vorteile: - Keine zusätzliche Hardware notwendig - Man...

wotduuwant 12. Feb 2014

Ich hoffe das war Sarkasmus ;) Sprachsteuerung wäre wohl mit Abstand das Langsamste...

Endwickler 12. Feb 2014

Eine Tastatur, bei der man selber die Anordnung und die Abstände der Tasten sowie ihre...

tibrob 11. Feb 2014

Dito. Für Anwendungen, die ich täglich einsetze, habe ich so ziemlich alle benötigten...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /