• IT-Karriere:
  • Services:

Shodan + Metasploit: Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

Automatisiertes Hacken, fast wie im Film: Das soll mit Autosploit möglich sein. Doch das neue Python-Skript birgt vor allem für unerfahrene Nutzer Gefahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Autosploit lädt automatisch Metersploit-Module.
Autosploit lädt automatisch Metersploit-Module. (Bild: Github.com/Screenshot)

Ein neues Werkzeug zum automatischen Ausnutzen von Sicherheitslücken sorgt derzeit für Diskussionen unter Sicherheitsforschern. Unter dem Benutzernamen NullArray ist auf Github das Tool Autosploit erschienen, das die IoT-Suchmaschine Shodan mit dem Metasploit-Framework verbinden soll. Damit können Sicherheitslücken automatisch ausgenutzt werden. Nach Angaben des Autors liegt der Fokus darauf, Code auf den übernommenen Geräten ausführen zu können ("remote code execution", RCE), Reverse-Shells oder Meterpreter-Sitzungen.

Stellenmarkt
  1. Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit

Nutzer der Software können eine Shodan-Suche starten und eine bestimmte Plattform in den Blick nehmen, also etwa Apache oder die Internet Information Services von Microsoft. Ein weiterer Befehl startet dann die automatischen Angriffe. Dabei soll das Skript automatisch die richtigen Metasploit-Module heraussuchen. Letztlich werden hier bekannte Auffindungs- und Angriffsszenarien mit einem Python-Skript kombiniert. Das könnte - ähnlich wie der umstrittene Bricker-Bot - dazu führen, dass mehr unsichere IoT-Geräte aus dem Netz genommen werden, auch wenn der Einsatz entsprechender Software natürlich illegal ist.

Unerfahrene Nutzer bringen sich in Gefahr

Das könnte auch das größte Problem des Skripts sein. Weil weder Metasploit konfiguriert werden muss noch erweiterte IT-Kenntnisse notwendig sind, könnten unerfahrene Nutzer nach dem Einsatz von Autosploit Probleme bekommen, wenn sie ihre normale Internetverbindung verwenden oder sich nicht anderweitig tarnen. Ähnliche Probleme hatte es in der Vergangenheit nach dem Einsatz der Low-Orbit-Ion-Cannon (Loic) und Anonymous-Aktivismus gegeben.

Zahlreiche Sicherheitsforscher und Technik-Journalisten kommentieren die Veröffentlichung von Autosploit daher kritisch. Der größte Unterschied zu Metasploit dürfte sein, dass das Werkzeug in der Regel von professionellen Pentestern in kontrollierten Umgebungen eingesetzt wird - obwohl der Missbrauch der Angriffsmodule natürlich grundsätzlich möglich ist und auch praktiziert wird.

Es gibt ein namensgleiches Tool von OWASP, dieses hat mit dem kürzlich veröffentlichten Autosploit bis auf den Namen aber nichts gemein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Rufus20 02. Feb 2018

Zum lernen musst du das Script nicht einsetzen. Dafür ist der Source Code da.

i1798577 01. Feb 2018

mach->macht


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

      •  /