Abo
  • IT-Karriere:

Shinkansen E956: Japans Alfa-X-Zug absolviert erste Testfahrten

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist Japans neuer Hochgeschwindigkeitszug der Baureihe E956, Alfa X, erstmals auf Testfahrt gegangen. JR East will mit dem neuen Zug in der Praxis schneller sein als alle anderen.

Artikel veröffentlicht am ,
Japans E956 geht auf Testfahrt.
Japans E956 geht auf Testfahrt. (Bild: Jiji Press/AFP/Getty Images)

In Japan hat die ostjapanische Eisenbahngesellschaft JR East den Hochgeschwindigkeitszug-Prototyp der Baureihe E956, Alfa X, offiziell vorgestellt, wie The Mainichi berichtet. Angedacht war eine erste Fahrt des Zuges am Freitag, dem 10. Mai 2019. Twitter- und Youtube-Nutzer belegen zudem, dass die Testfahrten bereits stattfinden.

Stellenmarkt
  1. SchoolCraft GmbH, St. Johann (Home-Office möglich)
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken

Laut Mainichi wird Alfa-X mit zwei besonderen Nasen getestet. Bereits bekannt ist die 16-Meter-Nase. Das ist JR East allerdings noch nicht genug. In den kommenden Tests wird auch eine 22 Meter lange Frontpartie ausprobiert. Getestet wird der Zug auf dem Tōhoku Shinkansen zwischen Sendai und Shin-Aomori, also im nördlichen Bereich der Honshu-Insel. Zunächst ist ein Test zwei Mal pro Woche außerhalb der Betriebszeiten angedacht. Der Zug fährt also nachts und ohne Fahrgäste.

Geplant ist eine Betriebsgeschwindigkeit von 360 km/h. Um diese zu gewährleisten, wird der Prototyp auf eine sehr viel höhere Geschwindigkeit beschleunigt. Er soll 400 km/h erreichen. Das ist allerdings kein Rekord, diesen hält im elektrischen Schienenverkehr noch immer Frankreich mit 574,8 km/h. Aufgrund des enormen Energiebedarfs werden solche Geschwindigkeiten allerdings nicht zur Regel. Nur eine Magnetbahn erreicht in der Praxis mehr als die angedachten 360 km/h des Alfa-X. Unklar ist, wann und ob der Alfa-X bereits eine der beiden Geschwindigkeitsmarken erreicht hat.

Alfa-X soll rechtzeitig zur Eröffnung der neuen Shinkansen-Strecke nach Sapporo weit im Norden Japans zur Verfügung stehen. Der Zug selbst soll 2030 in Betrieb gehen, die Streckenverlängerung nach Sapporo ist für 2031 geplant. Bisher reicht das Shinkansen-Netz nur bis Shin-Hakodate im Süden der Insel Hokkaido.

Auch interessant:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

Computer_Science 23. Mai 2019

kwT

NaruHina 17. Mai 2019

Wird auch heute noch gerne bei Frachtflugzeugen so gemacht...

plutoniumsulfat 15. Mai 2019

Ist mir bisher noch nicht untergekommen, auch wenn ich nicht täglich damit fahre.

Katharina... 15. Mai 2019

this! einer der es verstanden hat. Ich kauf mir das Auto ja nicht wegen dieser einen...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /