Abo
  • IT-Karriere:

Shimano E-7000: Mittelklasse-Elektroantrieb für Mountainbikes vorgestellt

Shimano hat mit dem E-7000 einen Elektroantrieb für Pedelec-Mountainbikes vorgestellt, der im Rahmen verankert ist. Die Individualisierung der Antriebsunterstützung erfolgt per App. Preislich und von der Leistung her soll das Modell zwischen E-8000 und E-6000 liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Shimano E-7000
Shimano E-7000 (Bild: Shimano)

Shimanos neue E-Mountainbike-Antriebseinheit E-7000 ist für Trekking- und Tourenfahrer gedacht und komplett neu gestaltet worden. Die Schalter und Displays, die es dafür gibt, wurden indes nicht aus dem bisherigen Sortiment genommen. Die Leistung liegt zwischen dem Spitzenmodell E-8000 und dem E-6000.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Die Individualisierung des Antriebs erfolgt über eine App, mit der sich zum Beispiel die Unterstützungsstufen verändern lassen. Der Motor kommt auf 60 Nm Drehmoment, während es beim E-8000 70 Nm sind. Die Einheit wiegt 2,8 kg. Dazu kommt das Display SC-E7000, auf dem Informationen zum Antrieb und Akku angezeigt werden. Falls die elektronisch-mechanische Schaltung Di2 montiert ist, wird der eingelegte Gang im Display eingeblendet. Shimano ermöglicht es auch, diese Daten mittels der Steps Wireless Funktion auf kompatiblen GPS-Geräten oder dem eigenen Smartphone anzuzeigen. Dazu wird auch das Modul EW-EN 100 benötigt, das Bluetooth und das Funkprotokoll ANT beherrscht.

Die Unterstützungscharakteristik beim Pedalieren wird mit der Shimano-App angepasst. So kann der Fahrer Parameter für Beschleunigung oder akkusparendes Fahren setzen und beim Ansprechverhalten zwischen diversen Einstellungen wählen. Die Antriebseinheit E-7000 bietet bis zu 500 Watt an Spitzenleistung (Nennleistung 250 Watt) und unterstützt bis 25 km/h.

  • Shimano E-7000 (Bild: Shimano)
  • Shimano-App (Bild: Shimano)
  • Display der Shimano E-7000-Gruppe (Bild: Shimano)
Shimano-App (Bild: Shimano)

Ab September soll die Steps E-7000 verfügbar sein. Einen Preis nannte Shimano noch nicht. Der Motor des Topmodells E-8000 kostet rund 1.000 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)

Lasse Bierstrom 10. Jul 2018

Ich kenne Downhiller, auch deren Übersetzung. Und einige fahren vor allem DH. Aber...

kayozz 09. Jul 2018

Komische Ansichten hast du da. Könnten von Apple kommen. Für mich gehört zum Hobby "MTB...

Lasse Bierstrom 07. Jul 2018

Es mag dir sauer aufstoßen, aber auch wenn auf einmal Leute dort fahren wo zuvor wenig...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /