Shielded VMs: Googles Cloud sichert VMs und Container stärker ab

Mit den sogenannten Shielded VMs will Google die virtuellen Maschinen seiner Kunden vor Bootkits und Rootkits schützen. Für Container, die von Kubernetes verwaltet werden, gibt es künftig eine Authentifizierung, und die Container Registry durchsucht Container nach bekannten Sicherheitslücken.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will VMs und Container stärker als bisher absichern.
Google will VMs und Container stärker als bisher absichern. (Bild: Anonymous Account, flickr.com/CC-BY 2.0)

Kunden, die auf Google Cloud Platform virtuelle Maschinen (VMs) einsetzen, sollen sich künftig mit den sogenannten Shielded VMs besser gegen Bootkits und Rootkits absichern können. Unternehmenskunden sollen sich mit den Shielded VMs außerdem vor Remote-Angriffen, vor einer Rechteausweitung durch Angreifer sowie auch gegen bösartige Insider schützen können. Dafür werden verschiedene Techniken bereits auf Ebene der Firmware ansetzen.

Dazu gehören etwa die Nutzung von Secure-Boot, dass das Starten von nicht autorisiertem Code früh in der Boot-Phase verhindern soll, sowie das sogenannte Measured Boot, mit dem die Integrität von Bootloader, Kernel und Treiber bei Boot gewährleistet werden soll. Die dafür notwendigen Schlüssel können in einem sogenannten vTPM erzeugt und sicher abgelegt werden, verspricht Google. Das vTPM ist dabei kompatibel zur TPM-Spezifikation in Version 2.0. Die Integrität dieser VMs kann darüber hinaus jederzeit über den Stackdriver Logging-Dienst oder das übliche Monitoring überprüft werden.

Um Container besser bei ihrem Einsatz abzusichern, bietet Google mit Binary Authorization seinen Kunden eine Möglichkeit sicherzustellen, dass nur noch vertrauenswürdige Container auf der Kubernetes Engine von Google (GKE) ausgerollt werden. Dazu können die Container-Abbilder von festgelegten Authorities signiert werden. Diese Signatur wird beim Ausrollen und Starten der Abbilder verifiziert. Kunden können die Funktion über Richtlinien ihren Bedürfnissen anpassen. Um die Binary Authorization auch in Hybrid-Cloud-Umgebungen umzusetzen, verweist Google auf das Open-Source-Werkzeug Kritis.

Wie viele andere Anbieter auch bietet Google nun außerdem die Möglichkeit, einen Scanner in der Container-Registry zu verwenden, der die genutzten Abbilder automatisch nach bekannten Sicherheitslücken durchsucht und das Ausrollen derartiger Abbilder verhindern können soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /