Abo
  • IT-Karriere:

Shenmue 3: Crowdfunding soll trotz Rekord weiterlaufen

Rund 6,33 Millionen US-Dollar: Mehr Geld als Shenmue 3 hat bislang kein anderes Spiel auf Kickstarter von der Community erhalten - aber das ganz große Ziel der offenen Spielwelt hat das Projekt klar verfehlt. Die Schwarmfinanzierung soll allerdings weitergeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Shenmue 3
Shenmue 3 (Bild: Ys Net)

Einen Monat, nachdem Sony das Projekt Shenmue 3 auf seiner Pressekonferenz auf der Spielemesse E3 2015 vorgestellt hat, ist die Kampagne auf Kickstarter beendet. Und das sehr erfolgreich: Knapp 70.000 Unterstützer haben den Entwicklern rund 6,33 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt - mehr Geld hat auf Kickstarter noch kein anderes Spiel erhalten.

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Das ganz große Ziel hat Shenmue 3 allerdings verfehlt: Erst bei einer Gesamtsumme von zehn Millionen US-Dollar sollten Spieler laut dem von Yu Suzuki gegründeten Entwicklerstudio Ys Net in einer offenen Welt unterwegs sein. Möglicherweise wird es die aber trotzdem geben: Zum einen will Ys Net über eine eigene Plattform - ähnlich wie bei Star Citizen - weiter per Paypal Geld sammeln, wie unter anderem Dualshockers.com meldet. Zum anderen hat Sony angekündigt, das Projekt zu unterstützen. Ob die offene Spielwelt dann also doch realisiert wird, ist derzeit nicht bekannt.

Immerhin haben die Unterstützer in den letzten Stunden noch die Marke von sechs Millionen US-Dollar geschafft und so die Entwickler zur Implementierung eines erweiterten Kampfsystems verpflichtet. Shenmue 3 soll für Playstation 4 und den PC auf Basis der Unreal Engine 4 entstehen und im Dezember 2017 fertig werden.

Spieler sollen wie in den von Sega für die Dreamcast entwickelten und ab 2000 veröffentlichten, für damalige Verhältnisse sehr ambitionierten Vorgängern eine spannende - und gegebenenfalls auch offene Welt - erkunden können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)

TrashFan 27. Jul 2015

Hihi, ja, ich sag nur "Crypt of the Necrodancer" :D https://www.youtube.com/watch?v...

Graywalker79 21. Jul 2015

bei dem Begriff Open World hat jeder bestimmt den einen oder anderen Stereotyp im Kopf...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /