Sharing Economy: Mietservice Otto Now wird geschlossen

Das Mietportal des Otto-Versands verleiht keine Geräte mehr und verabschiedet sich von den Nutzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Otto schließt sein Mietportal Otto Now.
Otto schließt sein Mietportal Otto Now. (Bild: Otto Now)

Der Otto-Versand hat auf der Webseite seines Mietportals Otto Now bekanntgegeben, dass der Dienst eingestellt wurde. Seit dem 13. Januar 2021 ist es nicht mehr möglich, neue Mietverträge abzuschließen, wie Otto in einer Pressemitteilung mitgeteilt hat.

Stellenmarkt
  1. Agile Software-Tester (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Nutzer, die einen laufenden Mietvertrag haben, können diesen wie bisher weiternutzen, verspricht Otto. Das Kundenkonto wird auf einer reduzierten Homepage ebenfalls weiter erreichbar sein - neue Geräte werden sich allerdings nicht ausleihen lassen.

Otto hatte seinen Dienst im Dezember 2016 gestartet, das Aus kommt entsprechend nach gut vier Jahren. Als Grund gibt der Versandhändler an, dass der Verleih von elektronischen Geräten in Deutschland ein Nischenmarkt geblieben ist - der überwiegende Großteil der Kunden hierzulande bevorzuge den Kauf eines Neugerätes.

Otto-Now-Mitarbeiter sollen im Unternehmen bleiben

Daher werde man die Unternehmungen im Verleih zugunsten des Kerngeschäfts des Otto-Versands, dem Verkauf, beenden. Am Ende haben sich 15 Mitarbeiter um Otto Now gekümmert. Diese sollen auch nach der Schließung des Portals im Unternehmen verbleiben und andere Aufgaben übernehmen.

Laut Otto wurden am häufigsten Smartphones gemietet, gefolgt von E-Scootern und Drohnen. Elektrische Tretroller hatte Otto Now im Sommer 2019 in das Portfolio aufgenommen. Zum Ende hin standen nach Angaben des Unternehmens 1.700 Produkte zur Auswahl, gestartet war Otto Now mit 100 Mietprodukten.

Otto ist nicht der einzige Anbieter in Deutschland, der Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik und weitere Produkte verleiht. Das Unternehmen Grover beispielsweise arbeitet mit Saturn zusammen und bietet ebenfalls Geräte auf Leihbasis an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Betriebssysteme
Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird

Die Integration von Linux in Windows fördert Spekulationen um ein zukünftiges Windows nur mit Linux-Kernel. Realistisch ist dieses Szenario aber wohl nicht.
Eine Analyse von Boris Mayer

Betriebssysteme: Warum Microsoft nie auf Linux umsteigen wird
Artikel
  1. Volvo XC90: Volvo will Verkehrstote mit Lidar und Nvidia verhindern
    Volvo XC90
    Volvo will Verkehrstote mit Lidar und Nvidia verhindern

    Volvo will seine Elektroautos serienmäßig mit Lidar-Sensoren ausstatten, um Unfälle zu vermeiden. Auch für autonomes Fahren will sich Volvo rüsten.

  2. Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
    Der Nachfolger von Windows 10
    Windows 11 ist da

    Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

  3. Darknet-Gesetz: Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze
    Darknet-Gesetz
    Kein Straftatbestand für Provider illegaler Marktplätze

    Es gibt nun doch keine eigene Cyberbunker-Klausel im Strafgesetzbuch. Eine Verurteilung wegen Beihilfe an illegalen Marktplätzen ist aber möglich.

robinx999 14. Jan 2021

Auch wenn man da im Zweifelsfall auf die genauen Bedingungen achten muss, viele Firmen...

M.P. 14. Jan 2021

In anderen Bereichen funktioniert das doch durchaus: Wärmecontracting in Mietimmobilien...

mackes 14. Jan 2021

Ich hatte mir dort vor Jahren mal für ein paar Monate relativ preiswert einen Fernseher...

M.P. 14. Jan 2021

https://www.golem.de/news/miete-statt-kauf-onlinehaendler-lockte-kunden-in-eine...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /