Shareplay: Größte Neuerung in iOS 15 fehlt im Release

Apples Shareplay sollte die gemeinsame Mediennutzung mit Freunden über Facetime in iOS, tvOS und MacOS ermöglichen. Das Feature wird nicht fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Shareplay funktioniert über Gerätegrenzen hinweg.
Shareplay funktioniert über Gerätegrenzen hinweg. (Bild: Apple)

Apple hat gegenüber Entwicklern mitgeteilt, dass Shareplay in der finalen Version von iOS 15 und den anderen Betriebssystemen des Herstellers nicht enthalten sein wird, sondern später nachgereicht wird.

Stellenmarkt
  1. Projektbetreuer Digitalisierung (m/w/d)
    Kessler & Co. GmbH & Co.KG, Abtsgmünd
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Shareplay wurde auf dem Entwicklerevent WWDV von Apple als eine der wichtigsten neuen Funktionen in den Betriebssystemen angepriesen, die im Herbst 2021 erscheinen werden. Damit ist eine neue Facetime-Funktion zum Teilen von Inhalten während Facetime-Anrufen gemeint. Mit Shareplay können Nutzer gemeinsam Filme und Serien angucken, sofern die Wiedergabe-App dafür vorbereitet ist. Auch Musik kann gemeinsam gehört werden.

Die Funktion kann dank einer Programmierschnittstelle auch in Apps und Streamingdiensten von Drittanbietern eingebunden werden. Entwickler werden von Apple weiterhin unterstützt, die Funktion zu testen, doch sogar aus der Beta 6 von iOS und iPadOS 15 wurde Shareplay entfernt. Entsprechende Testversionen mit Shareplay sind mit einem speziellen Profil dennoch erhältlich.

Apple-Vorgehen nicht neu

In der offiziellen Version der Betriebssysteme wird Shareplay ebenfalls erst einmal nicht enthalten sein. Die Funktion soll später nachgereicht werden. Ob Apple auch noch weitere Funktionen, die für die Betriebssysteme angekündigt waren, erst einmal zurückhält, ist nicht bekannt. Ein Kandidat wäre die Funktion Universal Control, mit der iPad- und Mac-Besitzer eine Maus und eine Tastatur mit beiden Geräten verwenden können. In den bisherigen Betas ist die Funktion deaktiviert.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Vorgehen von Apple, einige Funktionen der Betriebssysteme zurückzuhalten und erst später zu veröffentlichen, ist nicht neu: Schon bei iOS 12 wurden Gruppen-Facetime-Anrufe erst später freigegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /