Sharehoster: Photobucket sperrt dem Web die Bilder

Tausende von Fotos auf Amazon, Ebay und in zahlreichen Foren sind nicht mehr erreichbar, weil der Foto-Sharing-Service Photobucket urplötzlich seine Lizenzbedingungen änderte und nun Geld für das Einbetten in Websites verlangt. Weil viele nicht zahlen, werden ihre Bilder nicht mehr angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Photobucket ändert sein Geschäftsmodell und das Web verliert zahlreiche Bilder.
Photobucket ändert sein Geschäftsmodell und das Web verliert zahlreiche Bilder. (Bild: Andreas Donath)

Das Web hat praktisch über Nacht Millionen von Bildern verloren, die Nutzer beim Bilderdienst Photobucket gehostet und in andere Websites eingebettet haben. Das war bei Photobucket bisher erlaubt und deshalb verließen sich viele Nutzer darauf. Doch änderte der Foto-Sharing-Service seine Bedingungen überraschend. Viele Nutzer bekamen das nicht mit oder wollen nicht zahlen, denn Photobucket verlangt nun Geld für das Einbetten in fremde Websites. Ansonsten wird eine Platzhaltergrafik eingeblendet.

Web verliert Bilder wegen der neuen Geschäftspolitik von Photobucket

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Frontend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Düsseldorf, Kleve
  2. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
Detailsuche

Betroffen sind nicht nur Händler auf Amazon, Ebay oder Etsy, sondern auch zahlreiche Blogs und Foren. Auch dort haben Nutzer mit dem ehemals sehr praktischen Angebot von Photobucket Bilder eingebettet.

Das Unternehmen aus Denver in Colorado will nun im Rahmen des Angebots "Plus 500 Plan" eine jährliche Gebühr von 399 US-Dollar von denen, die das sogenannte Drittanbieter-Hosting weiter nutzen. Das bescherte Photobucket einen massiven Gegenwind, der sich in den sozialen Medien niederschlug. Auch die britische BBC berichtet ausführlich über den 'Erpressungsversuch', wie ein Nutzer das Geschäftsgebaren bezeichnete.

Am 26. Juni 2017 veröffentlichte das Unternehmen einen kurzen Hinweis, dass sich die Nutzer doch die aktualisierten Geschäftsbedingungen und Richtlinien einmal ansehen sollten. Das haben viele offenbar versäumt, denn dort war inmitten des sehr langen Textes der Hinweis verborgen, dass nur noch der Plus 500 Plan die gewünschten Möglichkeiten bietet.

Photobucket ist seit 2003 online, hat nach eigenen Angaben mehr als 100 Millionen Kunden und hostet mehr als 15 Milliarden Bilder auf seinen Servern.

Alternativen zu Photobucket

Neben Photobucket gibt es auch noch andere Image-Hoster wie den US-Dienst Imgur, der ebenfalls ein Embedding zulässt. Auch Postimages und andere Dienste ermöglichen das Einbetten von Bildern auf den Websites Dritter. Allerdings gibt es auch bei diesen Diensten keine Garantie, dass dies in Zukunft immer so bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Entwicklungscommunity: Stack Overflow führt Collectives ein
    Entwicklungscommunity
    Stack Overflow führt Collectives ein

    Die Fragen-und-Antworten-Webseite für Programmierer bekommt themenspezifische Unter-Communities. Die ersten sind Go und Google Cloud.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
    Anti-Virus
    John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

    John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

ptepic 07. Jul 2017

Doch selbst schuld. Bei Ebay kann man die Bilder doch selbst hochladen (also auf Ebay...

Apfelbrot 06. Jul 2017

Weil die Anbieter kaum eine Sau kennt und die Kunden Leute sind für die sich auch...

Apfelbrot 06. Jul 2017

Wenn dem so wäre hätte man das Problem ja nicht.....

Apfelbrot 06. Jul 2017

Davon mal abgesehen hat früher fast jedes Forum angeboten dass man die Bilder dort...

x2k 05. Jul 2017

Vor allem listet google die noch in ihrem webcache. So das man es erst merkt wenn man die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /