Abo
  • Services:
Anzeige
Megaupload-Gründer Kim Dotcom
Megaupload-Gründer Kim Dotcom (Bild: Michael Bradley/AFP/Getty Images)

Sharehoster: Hollywoodstudios verklagen Megaupload auf Schadensersatz

Die sechs großen Studios wollen Schadensersatz von den Betreibern des einstigen Sharehosters Megaupload um Kim Dotcom. Dieser bezeichnet die Vorwürfe als "dumm".

Anzeige

Die sechs Hollywoodstudios Twentieth Century Fox, Disney, Paramount, Universal, Columbia Pictures und Warner Bros. haben Klage gegen die Betreiber des früheren Sharehosters Megaupload eingereicht. Wie die US-Filmbranchenorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) bekanntgab (PDF), wurde ein Gericht im US-Bundesstaat Virginia ausgewählt.

Megaupload habe auf einem Belohnungssystem für populäre Inhalte basiert, was fast immer gestohlene Filme und Fernsehserien gewesen seien, so die Erklärung der MPAA. In der zivilrechtlichen Klage wurde keine Schadensersatzsumme genannt. Megaupload habe durch den Verkauf von Premium-Zugängen jedoch 150 Millionen US-Dollar und 25 Millionen US-Dollar durch Onlinewerbung verdient. Für einige Zeit sei Megaupload auf Platz 13 der besucherstärksten Webseiten gewesen.

Kim Dotcom bezeichnete die Vorwürfe, dass Uploader von illegalen Filmkopien bezahlt worden wären, bei Twitter als "dumm", weil Dateien über 100 MByte Größe von dem Belohnungssystem von Megaupload ausgenommen gewesen seien.

Schwere Urheberrechtsverletzungen wirft Dotcom und seinem Team bereits das US-Justizministerium vor, das Anfang 2012 Megaupload schließen ließ. Dotcom und vier seiner Mitarbeiter wurden im Januar 2012 verhaftet und warten auf ein Auslieferungsverfahren. Dotcoms Villa wurde durchsucht, Rechner und Speicher beschlagnahmt und die Plattform Megaupload vom Internet getrennt.

Dotcom ist auf Kaution frei, sein Vermögen wurde eingefroren und anschließend teilweise wieder freigegeben. Dem 40-Jährigen droht im Falle einer Abschiebung eine Strafe von maximal 20 Jahren wegen krimineller Geschäfte und Geldwäsche.


eye home zur Startseite
regiedie1. 09. Apr 2014

Es soll auch Leute geben, die Torrents mit VPNs benutzen und damit von der gigantischen...

Vaako 08. Apr 2014

Bei mir in der Gegend ich wohne in Brandenburg da machen die Videotheken reihenweise...

Vaako 08. Apr 2014

diese Scheibenwischer Metapher versteh ich nicht, bitte um verständliche Formulierung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Karlsruhe, Stuttgart, Bodensee, München
  3. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  4. TRUMPF GmbH & Co. KG, Ditzingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,51€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  2. 25,84€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  3. (u. a. Underworld Awakening 9,99€, Der Hobbit 3 9,99€ und Predestination 6,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  2. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro
  3. Call of Duty WW2 angespielt Höllenfeuer und kleine Sprünge

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Warum nicht erweiterbar?

    BluesShoes | 05:43

  2. Re: Ob das Bestand hat?

    Apfelbrot | 04:37

  3. Bla Bla Bla...

    maverick1977 | 04:33

  4. Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo SNES30

    fk4711 | 03:37

  5. Re: Folge fehlender Freizeit

    redwolf | 03:28


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel