• IT-Karriere:
  • Services:

Shared Mobility: Nur ein E-Scooter-Unfall auf 27.933 Fahrkilometer

Im Vergleich ist E-Scooter-Fahren nicht gefährlicher als andere Verkehrsmittel. Doch die Unfälle verlaufen anders.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Scooter-Nutzerin in Italien
E-Scooter-Nutzerin in Italien (Bild: Emanuele Cremaschi/Getty Images)

E-Scooter sind nur an 0,8 Prozent der Verkehrsunfälle in Deutschland beteiligt. Das hat der Verband der E-Scooter-Betreiber-Plattform Shared Mobility am Wochenende erklärt. Das Statistische Bundesamt hatte zuvor gemeldet, dass es im Jahr 2020 in Deutschland über 2.100 Unfälle mit 2.000 Verletzten und fünf Toten mit Elektro-Tretrollern gab.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Angesichts von 60,1 Millionen gefahrenen Kilometern bei den E-Scooter-Anbietern zuzüglich der Anzahl von privaten E-Scootern in Deutschland "sind 2.155 Unfälle mit Personenschaden ein sehr geringer Wert von einem Unfall auf 27.933 zurückgelegte Fahrkilometer 2020, wenn man nur die Sharing-Anbieter betrachte", erklärte Shared Mobility.

Grundsätzlich sehe man E-Scooter als sicheres Verkehrsmittel an und fordere eine deutliche Verbesserung der Infrastruktur zum Schutz der Nutzer von "Mikromobilität".

Nachts betrunken auf dem E-Scooter

Laut einer Studie verunfallten 89 Personen mit einem E-Scooter. 435 Fahrradfahrer dienten als Vergleichsgruppe. E-Scooter-Unfälle ereigneten sich häufig nachts (37 versus 14 Prozent) und 28 Prozent (Fahrradfahrer: 6 Prozent) der Verunfallten standen unter Alkoholeinfluss.

Die Verletzungsmuster sind ebenfalls höchst unterschiedlich. 54 Prozent der E-Scooter-Fahrer erlitten ein Kopf- oder Gesichtstrauma mit zum Teil schweren Kopf- (14 Prozent) oder Gesichtsverletzungen (16 Prozent). Frakturen der oberen Extremitäten waren häufiger als Frakturen der unteren Extremitäten.

In der retrospektiven Studie wurden Unfälle mit E-Scootern und Fahrrädern in Bezug auf Demografie, Unfallmechanismus, Diagnostik, Verletzungsmuster, Notfallversorgung sowie Operationen und stationäre Aufenthalte erfasst und analysiert.

Zu den Gründungsmitgliedern der Plattform Shared Mobility (PSM) gehören sowohl Carsharing-Anbieter als auch E-Tretroller-Verleiher wie Dott, Lime, Spin, Tier und Voi sowie die Carshareringfirmen Miles, Sharenow und Weshare.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ (Bestpreis)
  2. 249€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  4. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...

Browny 30. Mär 2021 / Themenstart

...lass dir doch nichts vormachen, 99,9% des Suezkanals sind frei befahrbar und werden...

himbuin 29. Mär 2021 / Themenstart

Also wenn ich mal überlege, dass wir bei uns in der Stadt pro Anbieter locker 200-400...

Bananularphone 29. Mär 2021 / Themenstart

Gefährlicher ist das eher für schnellere Verkehrsteilnehmer. Radfahrer, Läufer...

xMarwyc 28. Mär 2021 / Themenstart

Also die Roller die unser regionalen Stadtwerke anbieten trägst du nicht mal eben so rum. xd

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /