Abo
  • Services:

Shadwen: Königsmord mit Zeitstopp

An eine Mischung aus Assassin's Creed und Superhot erinnert das Konzept von Shadwen: Meuchelmord mit Schleichen - und wenn der Spieler stillsteht, friert die Zeit ein. Hinter dem Indiegame steckt das finnische Entwicklerstudio Frozenbyte (Trine).

Artikel veröffentlicht am ,
Shadwen
Shadwen (Bild: Frozenbyte)

Wenn der Spieler nicht vorsichtig genug schleicht und so etwa ins Blickfeld einer Wache gerät, ist das Spiel vorbei - so gnadenlos will das Indiegame Shadwen einerseits sein. Andererseits: Sobald der Spieler sich nicht bewegt, friert die mittelalterlich anmutende Fantasywelt ein, so dass man in Ruhe seine Möglichkeiten durchgehen kann.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Anders als in Superhot kann der Spieler die Zeit dann sogar zurückspulen, um der Wache eben doch aus dem Weg zu gehen. Dieses Konzept hat sich das finnische Entwicklerstudio Frozenbyte ausgedacht, das vor allem für seine Plattform- und Puzzleserie Trine bekannt ist.

Hauptfigur in Shadwen ist eine gleichnamige Assassine, die den König umbringen möchte. Neben allerlei Gerätschaften wie Enterhaken und Bomben gibt es noch ein weiteres wichtiges Element: ein Waisenmädchen namens Lily als Begleitung und Unterstützung, das zumindest anfangs nichts vom Job seiner Ersatzmutti weiß. Der Spieler kann dann entscheiden, ob er eher tödlich oder friedlich vorgeht, und so auch Einfluss auf Lily nehmen.

Shadwen ist schon länger angekündigt. Jetzt hat Frozenbyte bekanntgegeben, dass im Mai 2016 neben der über Steam erhältlichen Version für Windows-PC gleichzeitig auch eine Fassung für die Playstation 4 erscheinen soll. Ob später Umsetzungen für andere Plattformen auf den Markt kommen, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  2. 12,49€
  3. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  4. 69€

AnonymerHH 15. Apr 2016

ach natürlich, das hab ich nicht bedacht, mir fällt es immer schwer meine zeitlich...

mnementh 15. Apr 2016

Als etwas älteres Semester sekundiere ich diese Beobachtung. Es ist interessant wenn man...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /