Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos

Wieso gibt es eigentlich kaum noch Echtzeit-Taktik wie das einst höchst erfolgreiche Commandos? Shadow Tactics von Mimimi Productions aus München schließt die Lücke - und zwar so überzeugend, dass der Titel zu einem Überraschungshit im Weihnachtgeschäft werden sollte.

Ein Test von veröffentlicht am
Shadow Tactics spielt in der Edo-Periode in Japan.
Shadow Tactics spielt in der Edo-Periode in Japan. (Bild: Mimimi Productions)

Vor 400 Jahren, in der Edo-Periode, herrschten in Japan die Tokugawa-Shogune. In Shadow Tactis: Blades of the Shogun reist der Spieler etwa 400 Jahre in der Zeit zurück. Ein neuer Herrscher hat die Macht ergriffen, muss sich aber mit gewalttätigen Rebellen herumschlagen. Gut also, dass ein paar hochspezialisierte Assassinen den Shogun bei seinem Kampf gegen die Verschwörer unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Collaboration
    Radeberger Gruppe KG, Dortmund
Detailsuche

Das Team des Spielers setzt sich aus unterschiedlichen Charakteren zusammen: Hayato ist ein äußerst agiler Ninja, der sich meist lautlos fortbewegt und das Schwert immer bereithält. An seiner Seite kämpfen der zwar sehr starke, aber nicht ganz so bewegliche Samurai Mugen, die unauffällige und sich perfekt tarnende Aiko, die auf Fallen spezialisierte Yuki sowie der mit einem Scharfschützengewehr ausgestattete Takuma, der zur Unterstützung auch noch einen Hund dabei hat.

Der Spieler hat allerdings nicht Zugriff auf alle Charaktere, sondern ist je nach Mission immer wieder mit unterschiedlich zusammengesetzten Teams unterwegs. Die Areale sind mit vielen kleinen Details gespickt. Der Spieler muss in verwinkelten Bergdörfern ebenso agieren wie auf Feldern, am Tag genauso wie in der Nacht.

Jedes Level bietet zudem eine Vielzahl von Unteraufgaben, und es dauert einige Zeit, bis der Spieler herausgefunden hat, wie die zu lösen sind. Über Dächer springen, Leitern nutzen, Objekte einsammeln, sich von hinten anschleichen, die Tarnung von Hütten und Bäumen nutzen oder mehrere Wachen auf einmal in einen Hinterhalt locken, und das alles auch noch in schneller zeitlicher Abfolge: Shadow Tactics ist großartig darin, dem Spieler das Gefühl zu vermitteln, dass ihm ganz viele verschiedene Lösungswege offenstehen. Aber jeder von ihnen muss hart erkämpft werden, was durchaus viel Knobelei und einen Sinn für Taktik erfordert.

  • Shadow Tactics (Screenshot: Golem.de)
  • Shadow Tactics (Screenshot: Golem.de)
  • Shadow Tactics (Screenshot: Golem.de)
  • Shadow Tactics (Screenshot: Golem.de)
Shadow Tactics (Screenshot: Golem.de)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Schwierigkeitsgrad ist enorm hoch. Zwar darf man zu Beginn zwischen drei Stufen wählen - aber es gibt Gründe dafür, dass bereits im Tutorial immer wieder auf die Quicksave-Taste hingewiesen wird. Trotz zahlreicher Optionen ist die Wahrscheinlichkeit, in den Sichtkegel der Wachen zu laufen, Aufmerksamkeit zu erregen oder selbst in einen Hinterhalt zu geraten, sehr groß. Beständiges Sterben gehört bei Shadow Tactics zum Spielablauf.

Wer die höheren Schwierigkeitsgrade erfolgreich absolviert, bekommt dafür aber auch die Möglichkeit, noch weitere Auszeichnungen für bestimmte Sonderaufgaben einzuheimsen - ein nettes Mittel, um den Wiederspielwert der Missionen zu erhöhen.

Kurze Zwischensequenzen treiben die Geschichte voran und sorgen für eine gelungene Atmosphäre, die englische oder wahlweise japanische Sprache ist gelungen. Eine deutsche Vertonung soll es nicht geben.

Shadow Tactics: Blades of the Shogun erscheint am 6. Dezember 2016 für Windows-PC und hat eine USK-Einstufung ab 16 Jahren erhalten. 2017 soll das von Mimimi Productions in München entwickelte Spiel dann auch für Playstation 4 und Xbox One auf den Markt kommen.

Fazit

Shadow Tactics dürfte bisher wohl kaum jemand auf seinem Weihnachts-Wunschzettel gehabt haben. Um so beeindruckender ist jetzt, wie gelungen das Spiel ausgefallen ist. Wer einst Titel wie Commandos und Desperados geliebt hat, fordernde und viele Optionen bietende Echtzeit-Taktik schätzt und Gefallen an mehr als 20 knackigen Spielstunden in atmosphärischer Aufmachung hat, dürfte an dieser gelungenen Kombination aus traditionellem Spielprinzip und zeitgemäßer Umsetzung sehr viel Spaß haben.

Nachtrag vom 30. November 2016, 15:15Uhr

Ein Leser hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Shadow Tactics - anders als zuerst geschrieben - auch später keine deutschsprachige Vertonung bekommen soll. Es gibt lediglich englische und japanische Sprachausgabe, sowie wahlweise deutsche Untertitel. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ubentu 07. Apr 2017

Hallo, Ich spiele auch gerade shadow tactics. Es ist nicht schlecht, aber es erinnert...

DER GORF 02. Dez 2016

das muss ich mir zumindest mal anschauen. xD

JouMxyzptlk 02. Dez 2016

So, jetzt ist es ein gescheites video, und hard skill ;): https://youtu.be/grRzUkaXH64

Anonymer Nutzer 01. Dez 2016

PC. Vorerst. Dann auch noch PS4 und XBox. Bei letzteren wird es sehr wahrscheinlich über...

Sea 01. Dez 2016

danke für den Link. Findet jemand Infos, ob das Spiel dann auch bei GoG erhältlich sein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /