Abo
  • Services:

SG5-Reihe: Toshiba packt 1 TByte auf eine SSD im M.2-Format

Neuer Flash-Speicher und gesteigerte Kapazität: Toshibas SSDs der SG5-Reihe basieren auf dem hauseigenen 15-nm-TLC-NAND, was bis zu 1 TByte Speicherplatz in M.2- und 2,5-Zoll-Bauweise ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,
SSDs der SG5-Reihe
SSDs der SG5-Reihe (Bild: Toshiba)

Toshiba hat die SG5-Serie vorgestellt, eine SSD-Modellreihe mit Flash-Drives im 2,5-Zoll- und M.2-Formfaktor. Durch den neuen Flash-Speicher mit 15-nm-Technik und drei Bits pro Speicherzelle (TLC, Triple Level Cell) packt Toshiba bis zu 1 TByte in die SSDs. Für ein 2,5-Zoll-Modell ist das zwar keine echte Neuigkeit, SSDs in M.2-Bauweise mit dieser Kapazität und einer Länge von 80 mm sind allerdings vergleichsweise selten, da hier das 22110-Format vorherrscht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Die SG5-Modelle sind vornehmlich für OEMs gedacht, dürften also beispielsweise in Ultrabooks Verwendung finden. Toshiba verbaut in seinen SSDs den neuen, hauseigenen NAND-Flash mit 15-nm-Fertigungsverfahren und Triple Level Cells. Dieser wird auch bei den Trion 150 des Tochterunternehmens OCZ eingesetzt. Vermutlich wird erneut ein Phison-Controller mit Toshiba-Firmware verwendet, was uns der Hersteller aber bisher nicht bestätigt hat.

  • SG5 im M.2-Format (Bild: Toshiba)
  • SG5 im 2,5-Zoll-Format (Bild: Toshiba)
  • SG5 im 2,5-Zoll- und im M.2-Format (Bild: Toshiba)
SG5 im M.2-Format (Bild: Toshiba)

Jedes 15-nm-TLC-Die fasst 128 GBit, was erklärt, warum Toshiba das M.2-Kärtchen für 1 TByte doppelseitig bestücken muss: Jedes Package besteht aus 16 Dies, ein Chipgehäuse kommt ergo auf 256 GByte und es braucht davon vier, also zwei auf jeder Seite der SSD. Die Varianten mit 512 GByte oder weniger Gesamtkapazität sind einseitig bestückt, was sie etwas dünner macht. Eines der wenigen anderen 1-TByte-Modelle im M.2-Format ist Samsungs PM953.

Angebunden sind die SG5-Modelle über die Sata-6-GBit/s-Schnittstelle, der TLC-Flash wird aber offenbar anders als bei den Consumer-Pendants nicht in einem Pseudo-SLC-Modus betrieben. Toshiba nennt eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 545 und eine Schreibrate von bis zu 388 MByte pro Sekunde - die kleineren Modelle dürften etwas langsamer lesen und schreiben.

Muster der SG5-SSDs sollen im ersten Quartal 2016 verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

silverseraph 18. Feb 2016

Die Aussage finde ich schon ziemlicher Quatsch dahingehend, dass nicht jedes Notebook...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /