• IT-Karriere:
  • Services:

Sexismus: US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

Der Gründer des großen US-Spieleforums Neogaf soll Frauen sexuell belästigt haben. Jetzt ist die Seite offline - möglicherweise, weil viele der Moderatoren aus Protest gegen den Gründer ihre Arbeit eingestellt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Neogaf
Logo von Neogaf (Bild: Neogaf)

In den USA ist das Spieleforum Neogaf fester Bestandteil der Spieleszene, seit dem 22. Oktober 2017 ist die Seite offline. Offiziell ist beim Aufruf der URL zwar die Rede von "geplanten Wartungsarbeiten": Vermutlich gibt es aber einen anderen Hintergrund: Gründer und Eigentümer Tyler Malka soll sich vor einiger Zeit gegenüber einer Filmemacherin sexuell übergriffig verhalten haben - was nun offenbar die Unerreichbarkeit von Neogaf als Folge hat.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Neumarkt

Die betroffene Frau hatte laut diverser Medienberichte die Vorgänge auf Facebook veröffentlicht. Vermutlich geschah dies im Zuge der Metoo-Enthüllungen, die als Folge der Vorgänge rund um Harvey Weinstein gerade im sozialen Netz und in den Medien stattfinden.

Moderatoren legen Arbeit nieder

Auf Twitter und ähnlichen Plattformen gibt es inzwischen eine Reihe weiterer Beiträge, die von sexuellen Übergriffen von "Evilore" berichten - unter diesem Pseudonym ist Tyler Malka in der Community bekannt. In Forenbeiträgen hat sich Tyler Malka bislang immer eindeutig gegen Sexismus positioniert.

Die Webseite Usgamer.com schreibt, dass viele Moderatoren vorübergehend zurückgetreten sind, um so gegen das Verhalten von Malka zu protestieren. Dazu kam laut Polygon.com, dass viele Nutzer sogenannte "Suicide Posts" veröffentlicht haben - nicht aus echter Not, sondern ebenfalls als Form des Protests und um die Betreiber der Seite gezielt zu überlasten. Nach Angaben von Usgamer will sich Neogaf in absehbarer Zeit öffentlich zu den Vorgängen äußern.

Neogaf wurde 1999 unter dem Namen Gaming-Age Forums (Gaf) gegründet, die Umbenennung erfolgte 2006. In den Foren der Seite tauschen sich die Nutzer vor allem über Computerspiele, Technik und Gadgets aus. Auch das so gut wie immer hitzig diskutierte Thema Gamergate - in dem es ebenfalls um Sexismus ging - wurde dort breit und erbittert diskutiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 17,99€
  3. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)

MrAnderson 24. Okt 2017

Wenn ich mich recht erinnere, letzteres. So weit ich weiß, hatte er SM Pornos auf dem...

plutoniumsulfat 23. Okt 2017

Ja, aber nicht: "X hat Y vergewaltigt!!111!". Denn das ist das, was bei FB geschieht.

Flasher 23. Okt 2017

Sexismus =! sexuelle Belästigung. Ersteres ist die Diskriminierung des anderen...

MarioWario 23. Okt 2017

Nen Burger ins Freßloch stopfen und ahnunglose Leute niederschreiben. Es wird nebenbei...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /