Abo
  • Services:

Sexismus: US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

Der Gründer des großen US-Spieleforums Neogaf soll Frauen sexuell belästigt haben. Jetzt ist die Seite offline - möglicherweise, weil viele der Moderatoren aus Protest gegen den Gründer ihre Arbeit eingestellt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Neogaf
Logo von Neogaf (Bild: Neogaf)

In den USA ist das Spieleforum Neogaf fester Bestandteil der Spieleszene, seit dem 22. Oktober 2017 ist die Seite offline. Offiziell ist beim Aufruf der URL zwar die Rede von "geplanten Wartungsarbeiten": Vermutlich gibt es aber einen anderen Hintergrund: Gründer und Eigentümer Tyler Malka soll sich vor einiger Zeit gegenüber einer Filmemacherin sexuell übergriffig verhalten haben - was nun offenbar die Unerreichbarkeit von Neogaf als Folge hat.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)

Die betroffene Frau hatte laut diverser Medienberichte die Vorgänge auf Facebook veröffentlicht. Vermutlich geschah dies im Zuge der Metoo-Enthüllungen, die als Folge der Vorgänge rund um Harvey Weinstein gerade im sozialen Netz und in den Medien stattfinden.

Moderatoren legen Arbeit nieder

Auf Twitter und ähnlichen Plattformen gibt es inzwischen eine Reihe weiterer Beiträge, die von sexuellen Übergriffen von "Evilore" berichten - unter diesem Pseudonym ist Tyler Malka in der Community bekannt. In Forenbeiträgen hat sich Tyler Malka bislang immer eindeutig gegen Sexismus positioniert.

Die Webseite Usgamer.com schreibt, dass viele Moderatoren vorübergehend zurückgetreten sind, um so gegen das Verhalten von Malka zu protestieren. Dazu kam laut Polygon.com, dass viele Nutzer sogenannte "Suicide Posts" veröffentlicht haben - nicht aus echter Not, sondern ebenfalls als Form des Protests und um die Betreiber der Seite gezielt zu überlasten. Nach Angaben von Usgamer will sich Neogaf in absehbarer Zeit öffentlich zu den Vorgängen äußern.

Neogaf wurde 1999 unter dem Namen Gaming-Age Forums (Gaf) gegründet, die Umbenennung erfolgte 2006. In den Foren der Seite tauschen sich die Nutzer vor allem über Computerspiele, Technik und Gadgets aus. Auch das so gut wie immer hitzig diskutierte Thema Gamergate - in dem es ebenfalls um Sexismus ging - wurde dort breit und erbittert diskutiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

MrAnderson 24. Okt 2017

Wenn ich mich recht erinnere, letzteres. So weit ich weiß, hatte er SM Pornos auf dem...

plutoniumsulfat 23. Okt 2017

Ja, aber nicht: "X hat Y vergewaltigt!!111!". Denn das ist das, was bei FB geschieht.

Flasher 23. Okt 2017

Sexismus =! sexuelle Belästigung. Ersteres ist die Diskriminierung des anderen...

MarioWario 23. Okt 2017

Nen Burger ins Freßloch stopfen und ahnunglose Leute niederschreiben. Es wird nebenbei...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /