Abo
  • Services:
Anzeige
Landgericht Gera
Landgericht Gera (Bild: Landgericht Gera)

Sexchat: Betrüger aus Gera hackt Webcam-Darstellerinnen

Ein Computerkrimineller ist in eine Online-Sexchatplattform in Hessen eingedrungen und hat 212.000 Euro erbeutet. Er wurde zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Anzeige

Ein Computerbetrüger aus Gera ist in eine Plattform für Erotikchats eingedrungen und hat sich rund 212.000 Euro beschafft. Wegen gewerbsmäßigen Computerbetrugs und weiterer Straftaten verurteilte ihn das Landgericht Gera am 25. März 2014 zu dreieinhalb Jahren Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, berichtet der MDR.

Das Gericht sei überzeugt, dass der Angeklagte von April 2008 bis November 2009 wiederholt ins Computersystem einer Firma in Hessen eingedrungen sei, sagte der Vorsitzende Richter Berndt Neidhardt in der Urteilsbegründung. Dort habe er Nutzerkonten von Erotikdarstellerinnen geändert, so dass Auszahlungen auf seine Bankkonten sowie Konten eines Bekannten und seiner Mutter gebucht wurden.

Der Angeklagte bestritt diese Vorwürfe bis zuletzt entschieden. Das Geld seien rechtmäßige Chatumsätze, die er mit mehreren Freundinnen erworben habe. Der Richter forderte von dem Beschuldigten, diese Frauen zu benennen. Das hatte der 36-Jährige jedoch abgelehnt.

Die Staatsanwaltschaft sprach in ihrem Plädoyer von einer hohen kriminellen Energie. Für seine Betrügereien habe der Verurteilte Nutzerkonten von Darstellerinnen entsperrt und andere Chat-Profile genutzt. Ein Zeuge hatte geschildert, wie der 36-Jährige die Auszahlungen verschleiert hat, so dass sein Vorgehen lange unbemerkt blieb. Verurteilt wurde der Geraer auch wegen versuchten Betrugs und Urkundenfälschung.

Verteidiger Egbert Gueinzius bestritt, dass wesentliche Belege für die Schuld seines Mandanten existierten. Es habe nicht nachgewiesen werden können, das dieser ein Passwort ausgespäht oder überwunden habe und wie er ins Computersystem des Unternehmens eingedrungen sein soll.

Auf Erotikplattformen im Internet bieten meist weibliche Darstellerinnen Sex-Chats und -Webcamshows für zahlende Mitglieder an.


eye home zur Startseite
Nasenbaer 27. Mär 2014

Ohne, die offizielle Urteilsbegründung gelesen zu haben (sind die eigentlich öffentlich...

kinderschreck 26. Mär 2014

Diese Sichtweise ist genau das Problem. Steuerhinterziehung wird in Deutschland leider...

kinderschreck 26. Mär 2014

Ich sehe da keinen Unterschied.

Spaghetticode 26. Mär 2014

Da hätte er legal das Geld verdient.

Biterolf 26. Mär 2014

Das habe ich auch gedacht und das ganze noch an Frauen, die versuchen eine Webcam...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. ABB AG, Minden
  3. ASAMBEAUTY GmbH, Unterföhring
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  2. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  3. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT

  4. Zenly

    Snap kauft Startup für 200 Millionen US-Dollar

  5. Google Ads

    Brotli lädt Werbung auf Webseiten schneller

  6. Niantic

    Pokémon Go mit großem Update und viel Verwirrung

  7. Poets One

    Analoger Gitarren-Preamp mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt

  8. 3D-Druck

    GE baut Riesen-3D-Drucker

  9. Neues iPad Pro im Test

    Von der Hardware her ein Laptop

  10. NSA-Ausschuss

    Koalition verbannt Oppositionsvotum in Geheimschutzstelle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Schon mal...

    PocketIsland | 13:53

  2. Re: Zu klein, kein richtiges OS, zu teuer

    ve2000 | 13:53

  3. Re: Meine Erweiterung lädt sie in Nullzeit

    Proctrap | 13:53

  4. Re: Ist doch ganz einfach ...

    nawiro | 13:52

  5. Re: Path of Exile

    SJ | 13:50


  1. 13:40

  2. 13:29

  3. 13:00

  4. 12:46

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel