Setup-Programme: Drei Wege zur Profi-Installationssoftware unter Windows

Die Realisierung von Setup-Programmen kann für Entwickler eine Herausforderung sein. Wir stellen drei Projekte im Detail vor, die den Einstieg in die Installer-Welt erleichtern - inklusive Quellcode.

Eine Anleitung von Michael Bröde veröffentlicht am
Für Nutzer soll sich das Setup möglichst nach "Abrakadabra - und fertig ist das Setup" anfühlen.
Für Nutzer soll sich das Setup möglichst nach "Abrakadabra - und fertig ist das Setup" anfühlen. (Bild: KI-generiert mit Midjourney / Golem.de)

Softwareentwickler haben gelegentlich die Aufgabe, ihre realisierten Apps, Komponenten oder Plugins so weiterzugeben, dass zukünftige Anwender diese bequem auf ihren Computern installieren können. Dazu müssen die Entwickler entsprechende Setup-Software erstellen, die relativ einfach zu bedienen ist, so dass auch unerfahrene Benutzer damit klarkommen - wir zeigen drei Wege, das zu tun.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
Von Sebastian Grüner


Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


    •  /