Abo
  • Services:
Anzeige
Set-Top-Boxen: Google verkauft Motorola Home
(Bild: Joshua Lott/Reuters)

Set-Top-Boxen: Google verkauft Motorola Home

Set-Top-Boxen: Google verkauft Motorola Home
(Bild: Joshua Lott/Reuters)

Google hat einen Käufer für Motorola Home gefunden. Das Geschäft mit Set-Top-Boxen interessiert Google nicht.

Google verkauft Motorola Home für 2,35 Milliarden US-Dollar an die Arris Group. Das gab Arris am 19. Dezember 2012 bekannt. Der Bereich ist einer der größten Hersteller von Set-Top-Boxen in den USA.

Anzeige

Google versuchte seit Monaten, den Konzernbereich loszuwerden, hatte die Bank Barclays engagiert und konnte unter verschiedenen Bietern auswählen. Ursprünglich hatte Google für Motorola Home, wo auch Technik für TV-Kabelnetzbetreiber entwickelt wird, nur 2 Milliarden US-Dollar erwartet.

Der Internetkonzern erhält 2,05 Milliarden US-Dollar und 300 Millionen US-Dollar in Arris-Aktien. Arris aus Suwanee im US-Bundesstaat Georgia wurde 1969 gegründet und produziert Telekommunikationsausrüstung, darunter Set-Top-Boxen, WLAN-Controller und WLAN-Access-Points.

Motorola Mobility soll bereits 2009 versucht haben, den Bereich abzustoßen. Damals hatte der US-Konzern laut unbestätigten Berichten 4 Milliarden US-Dollar als Kaufpreis genannt.

Google hatte im August 2012 angekündigt, 20 Prozent der Arbeitsplätze von Motorola Mobility abzubauen und sich auf wenige hochwertige Smartphones zu konzentrieren. Ein kleines Team mit dem Namen Advanced Technology and Projects unter Führung von Regina Dugan soll neuartige Smartphones entwickeln. Dugan, die von der Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency) kommt, einer Behörde des US-Verteidigungsministeriums, die Weltraum- und andere Forschungsprojekte durchführt, engagiert für die Gruppe Metallurgiewissenschaftler, Akustikingenieure und Experten für künstliche Intelligenz. Firmenchef Dennis Woodside will Smartphone-Technik entwickeln, die Personen im Raum an ihrer Stimme erkennt, Hochleistungskameramodule und Akkus, die mehrere Tage durchhalten sollen. Unternehmenskreisen zufolge ist auch die Entwicklung einer speziellen Android-Version möglich, die anderen Smartphone-Herstellern nicht zur Verfügung steht.

Google hatte im August 2011 die Übernahme von Motorola Mobility für 12,5 Milliarden US-Dollar angekündigt. Nach eingehenden regulatorischen Prüfungen wurde der Kauf im Mai 2012 abgeschlossen.


eye home zur Startseite
neocron 20. Dez 2012

Googles erfolg kommt aus anderen Richtungen. mit hardware verdient google doch nichts...

einglaskakao 20. Dez 2012

Wer wird den Synergiekampf wohl gewinnen, das TV oder das Internet? Wozu Settop-Boxen...

Anonymer Nutzer 20. Dez 2012

Ich fänd es zb super wenn Apple uns den modularen Aufbau bei Fernsehern als Inovation...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. ARBURG GmbH + Co KG, Loßburg
  3. IHI Charging Systems International GmbH, Heidelberg
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...
  2. 299,00€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  2. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  3. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  4. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  5. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  6. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  7. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  8. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  9. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  10. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: An Spekulationen vorab werden wir uns nicht...

    Matty194 | 11:27

  2. Re: Präzedenzfall überfällig

    Bassa | 11:27

  3. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    confuso | 11:26

  4. Re: Großhandelstarif 7,70?

    Matty194 | 11:26

  5. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    Slurpee | 11:25


  1. 11:21

  2. 11:09

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:46

  6. 10:20

  7. 09:01

  8. 08:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel