Abo
  • Services:

Set-Top-Box: Plex und VLC für Apple TV 4 geplant

Sowohl Plex als auch VLC sollen irgendwann für die neue Version des Apple TVs erscheinen. Beide Multimedia-Player könnten die Set-Top-Box Apple TV 4 aufwerten, weil sich damit Filme oder Musik aus dem lokalen Netzwerk abspielen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plex und VLC für Apple TV 4 geplant
Plex und VLC für Apple TV 4 geplant (Bild: Apple)

Das neue Betriebssystem für Apple TV 4 beflügelt die Entwicklergemeinde. Die Macher von Plex und VLC haben bereits beide angekündigt, ihre Produkte an Apples TVOS anzupassen. Beide Projekte befinden sich allerdings noch am Anfang, so dass es noch einige Zeit dauern dürfte, bis die Apps fertiggestellt sind. Derzeit ist unklar, ob es die Apps zur Markteinführung des Apple TV 4 Ende Oktober 2015 geben wird.

VLC für TVOS spielt bereits Videos ab

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

Der frühe Entwicklungsstatus lässt allerdings nicht vermuten, dass die beiden Apps bereits in sechs Wochen verfügbar sein werden. Im VLC-Blog wurde erstmals angekündigt, dass die Arbeiten an VLC für TVOS bereits begonnen haben. Obwohl die App bereits Videos abspielen kann, steht den Machern wohl noch viel Arbeit bevor. Derzeit ist nur die Rede davon, dass mit den Vorbereitungen für eine VLC-App für TVOS begonnen wurde.

Der Plex-Mitgründer Scott Olechowski hat IT World über die Pläne bezüglich der Plex-App informiert. Plex soll es auch für das Apple TV 4 geben, weil die Macher die App auf so vielen Geräten wie möglich anbieten wollen. Noch laufen aber die Untersuchungen, in welcher Art und Weise die TV-OS-Variante auf das künftige Apple TV kommen wird. Es sei noch viel zu früh, um einen Zeitplan zu nennen, ergänzte Olechowski. Zunächst müssten noch viele große Fragen geklärt werden.

Derzeit lässt sich nicht abschätzen, welche der beiden Apps früher für TVOS erscheinen wird. Beide Apps haben einen ähnlichen Einsatzzweck, sie sind im Fall des Apple TV 4 vor allem dazu gedacht, Multimedia-Dateien aus dem lokalen Netzwerk abzuspielen. Darüber lassen sich Videos und Fotoserien ansehen, aber auch Musik anhören. Auch das neue Apple TV hat keine USB-Buchse, um unkompliziert externe Speichermedien anzuschließen.

Kodi für Apple TV 4 ist eher unwahrscheinlich

Wenn es um die Wiedergabe von Videos im heimischen Netzwerk geht, ist auch Kodi eine sehr beliebte App. Allerdings ist derzeit nicht zu erwarten, dass Kodi offiziell für das neue Apple TV erscheinen wird. Denn bislang gibt es Kodi offiziell nicht einmal für iOS-Smartphones und -Tablets, weil Kodi nicht in Apples App Store gelistet ist.

Vergangene Woche wurde wie erwartet die neue Ausführung der Set-Top-Box Apple TV vorgestellt. Apple TV 4 soll Ende Oktober 2015 auf den Markt kommen. Bisher hat Apple nur die US-Preise für die Set-Top-Box genannt. In den USA kostet das Modell mit 32 GByte Flash-Speicher 150 US-Dollar und 200 US-Dollar müssen für die 64-GByte-Ausführung bezahlt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

fritsch 17. Sep 2015

Die Konkurenz schläft halt auch nicht: https://www.golem.de/news/neuer-fire-tv-im-hands-on...

Unwichtig 17. Sep 2015

Sagen jetzt alle mit einer Android-Box und laufendem Kodi :)

Fridleif 15. Sep 2015

@Jake Das funktioniert bereits problemlos mit einem kleinen Kniff: https://github.com...

Dwalinn 15. Sep 2015

Wenn die Titan Z auf 30¤ fällt kaufe ich mir gleich 4 :)

mich 15. Sep 2015

Ich hoffe auf nPlayer für Apple TV. Wäre für mich ein Kaufgrund. Für Infuse wurde schon...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /