Set-Top-Box: Plex und VLC für Apple TV 4 geplant

Sowohl Plex als auch VLC sollen irgendwann für die neue Version des Apple TVs erscheinen. Beide Multimedia-Player könnten die Set-Top-Box Apple TV 4 aufwerten, weil sich damit Filme oder Musik aus dem lokalen Netzwerk abspielen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plex und VLC für Apple TV 4 geplant
Plex und VLC für Apple TV 4 geplant (Bild: Apple)

Das neue Betriebssystem für Apple TV 4 beflügelt die Entwicklergemeinde. Die Macher von Plex und VLC haben bereits beide angekündigt, ihre Produkte an Apples TVOS anzupassen. Beide Projekte befinden sich allerdings noch am Anfang, so dass es noch einige Zeit dauern dürfte, bis die Apps fertiggestellt sind. Derzeit ist unklar, ob es die Apps zur Markteinführung des Apple TV 4 Ende Oktober 2015 geben wird.

VLC für TVOS spielt bereits Videos ab

Stellenmarkt
  1. Referatsleiter / Referatsleiterin (m/w/d) Anwendungsentwicklung
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  2. Manager (m/w/d) Chemoinformatics / Data Science
    Evonik Operations GmbH, Hanau
Detailsuche

Der frühe Entwicklungsstatus lässt allerdings nicht vermuten, dass die beiden Apps bereits in sechs Wochen verfügbar sein werden. Im VLC-Blog wurde erstmals angekündigt, dass die Arbeiten an VLC für TVOS bereits begonnen haben. Obwohl die App bereits Videos abspielen kann, steht den Machern wohl noch viel Arbeit bevor. Derzeit ist nur die Rede davon, dass mit den Vorbereitungen für eine VLC-App für TVOS begonnen wurde.

Der Plex-Mitgründer Scott Olechowski hat IT World über die Pläne bezüglich der Plex-App informiert. Plex soll es auch für das Apple TV 4 geben, weil die Macher die App auf so vielen Geräten wie möglich anbieten wollen. Noch laufen aber die Untersuchungen, in welcher Art und Weise die TV-OS-Variante auf das künftige Apple TV kommen wird. Es sei noch viel zu früh, um einen Zeitplan zu nennen, ergänzte Olechowski. Zunächst müssten noch viele große Fragen geklärt werden.

Derzeit lässt sich nicht abschätzen, welche der beiden Apps früher für TVOS erscheinen wird. Beide Apps haben einen ähnlichen Einsatzzweck, sie sind im Fall des Apple TV 4 vor allem dazu gedacht, Multimedia-Dateien aus dem lokalen Netzwerk abzuspielen. Darüber lassen sich Videos und Fotoserien ansehen, aber auch Musik anhören. Auch das neue Apple TV hat keine USB-Buchse, um unkompliziert externe Speichermedien anzuschließen.

Kodi für Apple TV 4 ist eher unwahrscheinlich

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wenn es um die Wiedergabe von Videos im heimischen Netzwerk geht, ist auch Kodi eine sehr beliebte App. Allerdings ist derzeit nicht zu erwarten, dass Kodi offiziell für das neue Apple TV erscheinen wird. Denn bislang gibt es Kodi offiziell nicht einmal für iOS-Smartphones und -Tablets, weil Kodi nicht in Apples App Store gelistet ist.

Vergangene Woche wurde wie erwartet die neue Ausführung der Set-Top-Box Apple TV vorgestellt. Apple TV 4 soll Ende Oktober 2015 auf den Markt kommen. Bisher hat Apple nur die US-Preise für die Set-Top-Box genannt. In den USA kostet das Modell mit 32 GByte Flash-Speicher 150 US-Dollar und 200 US-Dollar müssen für die 64-GByte-Ausführung bezahlt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fritsch 17. Sep 2015

Die Konkurenz schläft halt auch nicht: https://www.golem.de/news/neuer-fire-tv-im-hands-on...

Unwichtig 17. Sep 2015

Sagen jetzt alle mit einer Android-Box und laufendem Kodi :)

Fridleif 15. Sep 2015

@Jake Das funktioniert bereits problemlos mit einem kleinen Kniff: https://github.com...

Dwalinn 15. Sep 2015

Wenn die Titan Z auf 30¤ fällt kaufe ich mir gleich 4 :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /