Abo
  • Services:
Anzeige
Apple TV
Apple TV (Bild: Apple)

Set-Top-Box: Neues Apple TV soll mit Siri und Heimsteuerung kommen

Apple TV
Apple TV (Bild: Apple)

Beim Apple-Frühlingsevent sind die Erwartungen in Sachen neues Apple TV nicht erfüllt worden. Zwar wurde der Preis für die Set-Top-Box gesenkt, doch ein neues Gerät wurde nicht angekündigt. Das könnte nun zum Entwicklerevent WWDC im Sommer kommen - inklusive Siri und der Heimsteuerung mit Homekit.

Anzeige

Wird Apple seine Set-Top-Box Apple TV zur Steuerzentrale für das Heim machen, das künftig mit HomeKit vom Smartphone aus angesteuert werden kann? Diese Einschätzung vertritt John Paczkowski von Buzzfeed, der sich auf Quellen bei Apple beruft. Demnach soll die neue Konsole mit Siri eine Sprachsteuerung erhalten, die bisher iOS-Geräten vorbehalten ist. Auch die Apple Watch erhält eine Sprachsteuerung, weshalb dieser Schritt nur logisch wäre - zumal Amazon bei seinen Fire-TV-Geräten ebenfalls eine Sprachsteuerung in die Fernbedienung eingebaut hat.

Das vorerst letzte Apple TV wurde 2012 vorgestellt. Bei der neuen Konsole soll laut Paczkowski der Speicherplatz auf dem Apple TV vergrößert und ein offizielles SDK (Software Development Kit) angeboten werden. Das würde bedeuten, dass erstmals Apps für das Gerät von Drittherstellern zugelassen würden. Dazu gehöre dann auch ein App Store speziell für das Apple TV, so Paczkowski.

Apples Heimautomatisierungslösung Homekit steckt derzeit noch in den Kinderschuhen. Zwar ist die Entwicklerschnittstelle seit Einführung von iOS 8 vorhanden, doch Produkte für das intelligente Heim sind noch nicht im Handel zu haben. Das soll sich bald ändern. Vermutlich trauen aber viele Hersteller dem Anwender noch nicht zu, seine Beleuchtung, die Temperatur oder die Jalousien über sein iPhone zu steuern, was auch über die Sprachfunktion Siri möglich ist. Diese Aufgabe könnte auch ein erneuertes Apple TV mit Sprachfunktion und eigener Fernsteuerung gut übernehmen. Für viele Steuerungsaufgaben ist kein Display erforderlich, sofern der Benutzer etwa sehen oder hören kann, dass etwas passiert ist. Das klappt beim Lichteinschalten genauso gut wie beim Regulieren von Jalousien oder dem Einschalten von Steckdosen. Komplexere Steuerungsaufgaben könnten am Fernseher geplant werden.

Laut einem früheren Bericht des Wall Street Journal will Apple in den USA die Set-Top-Box zu einer echten Alternative zum Kabelfernsehprogramm machen und Kabelnetzbetreiber dazu bringen, ein Streaming-Angebot zur Verfügung zu stellen. HBO Now hat bereits vorgelegt und bietet in den USA für 15 US-Dollar monatlich sein Repertoire ohne zusätzliches Kabel-TV-Abo an. HBO hat viele eigene Serien im Angebot, darunter Game of Thrones, The Sopranos, True Blood, Boardwalk Empire, True Detective und Girls. Zudem besitzt der Sender eine umfangreiche Sammlung älterer Serien sowie Sportsendungen, Comedy, Dokumentar- und Kinofilme.

Livestreams des TV-Programms wären die nächste Herausforderung.


eye home zur Startseite
Kunze 21. Mär 2015

Doch es funktioniert, aber eben nicht offiziell! Jailbreak auf iOS Gerät und dann Siri...

Peter Brülls 20. Mär 2015

Geht doch schon seit Monaten mit Siri. Ja, typisch für die Presse. Bloss nicht wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)
  3. bei Alternate

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Der Eingang zu Nathan.

    JouMxyzptlk | 22:04

  2. Re: "da es ein shared Medium sei"

    Faksimile | 21:58

  3. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    plutoniumsulfat | 21:57

  4. Re: 800¤ für ne GraKa?

    NommisLP | 21:52

  5. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel