Abo
  • Services:
Anzeige
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran.
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Set-Top-Box: Apples TV-Dienst startet frühestens 2016

Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran.
Apples Verhandlungen mit den Fernsehsendern kommen nur langsam voran. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Auch in diesem Jahr wird Apple wohl keinen Fernsehdienst vorstellen. Die Verhandlungen mit den großen US-Fernsehsendern gehen nur langsam voran. Derzeit wird ein Start des Dienstes erst für das nächste Jahr erwartet. Die Verzögerung hat aber auch einen technischen Grund.

Anzeige

Seit vielen Monaten verhandelt Apple jetzt schon mit den großen US-Fernsehsendern. Das Ziel von Apple ist es, das laufende TV-Programm über das Internet auf die Set-Top-Box Apple TV zu bekommen. Im nächsten Monat wird erwartet, dass ein neues Apple TV vorgestellt wird. Bisher kann Apple TV nur über iTunes oder Apps von Drittanbietern Spielfilme und Fernsehserien streamen. Langfristig soll aber auch das reguläre Fernsehprogramm auf die Box gelangen.

Verhandlungen kommen nur langsam voran

Die Verhandlungen zwischen Apple und den großen US-Fernsehsendern kommen nur langsam voran, berichtet Bloomberg mit Verweis auf Personen, die mit den Verhandlungen vertraut sind, aber anonym bleiben wollen. Eigentlich war vorgesehen, diesen Dienst Anfang September anzukündigen, aber mit zu wenig Inhalten verzichtet Apple lieber darauf. Der Start des Apple-Fernsehdienstes ist jetzt auf das nächste Jahr verschoben worden.

Nach Angaben von Bloomberg will Apple das reguläre US-Fernsehprogramm zum Preis von rund 40 US-Dollar im Monat anbieten. Damit wäre der Fernsehempfang nur halb so teuer wie ein herkömmlicher Empfangsweg. Abseits der schwierigen Verhandlungen gebe es auch technische Gründe, den Dienst nicht mehr dieses Jahr zu starten: Denn Apple sorgt sich, dass derzeit nicht die nötigen Server- und Netzwerkkapazitäten zur Verfügung stünden, um so einen Dienst anbieten zu können, ohne dass der Kunde Einschränkungen bei der Nutzung hinnehmen muss.

Neues Apple TV wird erwartet

Derzeit wird erwartet, dass Anfang September 2015 eine neue Apple-TV-Set-Top-Box vorgestellt wird. Das neue Apple TV soll einen eigenen App Store erhalten, um direkt darauf Apps zu installieren. Zudem soll die Box etwas kleiner ausfallen als das aktuelle Modell und mit dem A8-System-on-a-Chip (SoC) ausgerüstet sein, das auch im iPhone 6 steckt. Auch ein größerer Hauptspeicher soll eingesetzt werden.

Die Fernsehbox soll außerdem mit einer neuen Fernbedienung ausgeliefert werden, die mit einem Touchpad und zwei physischen Knöpfen ausgerüstet sein soll. Zudem soll das Gerät über den Sprachassistenten Siri gesteuert und als Zentrale für die Smart-Home-Plattform Homekit eingesetzt werden können.


eye home zur Startseite
Mahatma Ganja 14. Aug 2015

Ohje-wie Apple es in 6-12 Monaten schaffen möchte, entsprechende Kapazitäten und...

mich 14. Aug 2015

Dir ist klar dass bei einem Rundfunkbeitrag von 5 Euro im Monat als erstes ZDF Info und...

Anonymer Nutzer 14. Aug 2015

ich meine der Nachfolger Tegra X1, der K1 gehört schon zum alten Eisen der Verbrauch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Gifhorn, Berlin
  2. afb Application Services AG, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  2. 56,90€ statt 69,90€
  3. 184,90€ statt 199,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    plutoniumsulfat | 06:54

  2. Re: Gut so. Der Autor hat eine blühende...

    Oil | 06:52

  3. Re: immer noch lahmer als Chrome..

    Steffo | 06:50

  4. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    watwerbisdudenn | 06:41

  5. Re: Wieder online nach 27h

    Snooozel | 06:33


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel