Abo
  • Services:
Anzeige
RR wird bisher nur für Firefox genutzt.
RR wird bisher nur für Firefox genutzt. (Bild: Mozilla)

Service Worker: Offline-Javascript kommt in Firefox-Nightly

Service-Worker sollen offline Javascript erlauben, da Skripte und Inhalte lokal zwischengespeichert werden. In Firefox-Nightly sind nun erste Arbeiten an dem API verfügbar.

Anzeige

Mit den Service-Workers arbeitet das W3C auf Betreiben von "Google, Samsung, Mozilla und anderen" an einer Spezifikation, welche die Verwendung von Javascript auch offline erlauben soll, wie Jake Archibald erklärt. Eine erste Implementierung in der Rendering-Engine Gecko ist nun verfügbar und kann mit Firefox-Nightly getestet werden.

Der Code dazu stammt hauptsächlich von Mozilla-Entwickler Nikhil Marathe, eine detaillierte Beschreibung dazu steht aber noch aus, Marathe gibt in seinem Blog lediglich einen kurzen Überblick. So funktionieren bisher die "Anmeldung, Installation, Aktivierung und Abmeldung". Darüber hinaus wird der Service-Worker-Code noch vor dem Aufbau der eigentlichen Webseite ausgeführt, so lassen sich Push-API-Ereignisse abfangen und verändern.

Zwischenspeicher fehlt noch

Noch nicht umgesetzt ist hingegen das Cache-API, so dass die Updatefunktion nicht der Spezifikation entspricht und damit auch noch keine Offline-Apps umgesetzt werden können. Geplant ist, dass sich sowohl der Javascript-Code als auch damit verbundene Inhalte wie etwa Bilder zwischenspeichern lassen. Fordert ein Nutzer den Code durch Aufrufen einer Webseite an, wird dieser einfach aus dem Zwischenspeicher gestartet, statt erneut heruntergeladen werden zu müssen.

Service-Worker-Registrierungen überstehen noch keinen Neustart des Browsers und auch die im Firefox eingebauten Entwicklerwerkzeuge bieten noch keine Möglichkeit, Service-Worker zu untersuchen.

Zum Testen der Service Worker hat Marathe zwei Beispielanwendungen via Github zur Verfügung gestellt. Die Entwicklung in Firefox kann über den dazugehörigen Bug-Report verfolgt werden. Noch nicht eingepflegte Patches finden sich in einem speziellen Entwicklungszweig.


eye home zur Startseite
spambox 20. Mai 2014

...also im Grunde so als würde man einen Origin-Server faken, wenn man offline EA-Spiele...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Teisnach
  2. Caritasverband Düsseldorf e.V., Düsseldorf
  3. Schock GmbH, Regen
  4. European Patent Office, München oder Den Haag (Niederlande)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 224,90€ bei Caseking gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. App Store

    Apple kürzt Provision für Affiliate-Links

  2. Microsoft

    Mit LinkedIn Mitarbeiter und Leads finden

  3. Verizon

    Gigabit-Internetzugang für 70 US-Dollar

  4. XPC Nano

    Shuttle bringt zwei günstige Minirechner auf Android-Basis

  5. Mobile-Games-Auslese

    Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  6. Atlassian

    Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki

  7. Let's Player

    Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  8. Spielebranche

    "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"

  9. Google Yi Halo

    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

  10. DJI Goggles

    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Bildrate nicht bedeutsam?

    mnementh | 11:21

  2. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    ahofmann | 11:20

  3. Re: kann nicht sein...

    ChMu | 11:20

  4. Re: Fragwürdiger Absender?

    Bluejanis | 11:19

  5. Re: ...bringt diese oft wiederholte Darstellung...

    ve2000 | 11:17


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 09:46

  6. 09:29

  7. 09:15

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel