Abo
  • Services:
Anzeige
VDSL von der Telekom
VDSL von der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

VDSL von der Telekom
VDSL von der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

Telekom-Chef Timotheus Höttges will die Wartezeit, bis der Telekom-Techniker eintrifft, verkürzen. "Unsere Kunden sollen nicht mehr den ganzen Tag auf unsere Techniker warten und dafür im Zweifelsfall sogar einen Urlaubstag opfern müssen", sagte Höttges der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Telekom wolle die Zeitfenster schrittweise deutlich auf wenige Stunden verkürzen.

Anzeige

"Ich würde gerne zwei oder drei Stunden versprechen", sagte Höttges. Aber es sei noch nicht sicher, ob es sich realisieren lasse. Die Telekom sei mitten in der Umsetzung des Programms.

Der Telekom-Chef nimmt auch selbst Beschwerden seiner Kunden entgegen. "Ich habe jeden Tag ungefähr zehn Beschwerden, die ich selbst beantworte", sagte Höttges. So sehe er täglich, wo aktuell die Probleme liegen.

Höttges hatte bereits vor einem Jahr flexible Technikertermine angekündigt. Künftig würden viel mehr Termine samstags angeboten. "Gleichzeitig entlasten wir damit die Wochentage und schaffen auch von Montag bis Freitag mehr Auswahl."

Techniker sagen vereinbarte Termine ab

Beim Kundenservice erfülle die Telekom die eigenen Ansprüche noch nicht, räumte Höttges ein. DSL-Kunden müssten weiter lange auf einen neuen Internet- und Telefonanschluss warten, berichtete die Stiftung Warentest im Oktober 2014, die 30 Testhaushalte überprüft hatte. Im Schnitt musste damals mehr als rund fünf Wochen auf einen DSL-Anschluss gewartet werden, einige Tester mussten mehr als zehn Wochen Wartezeit hinnehmen.

Der wichtigste Grund für die langen Wartezeiten seien Techniker, die vereinbarte Termine absagten. Von 38 geplanten Terminen blieb die Hälfte ohne Erfolg oder fand erst gar nicht statt. Bei der Telekom kamen vier von sieben geplanten Technikerterminen nicht zustande.

Der Breitbandplan der Bundesregierung sieht vor, dass bis Ende 2018 in ganz Deutschland Internetzugänge mit mindestens 50 MBit/s geschaffen werden. Daran glaubt Höttges nicht. "Bis Ende 2018 werden wir das Ziel größtenteils erreichen können", sagte der Telekom-Chef. "Durch lange Genehmigungsverfahren, Klagen von unseren Wettbewerbern und Diskussionen in Brüssel haben wir, was unsere eigenen Ausbaupläne angeht, mehr als ein halbes Jahr verloren." Bei der Versorgung mit Glasfaseranschlüssen belegt Deutschland im OECD-Vergleich Platz 28 von 32.


eye home zur Startseite
MisterUnwichtig 22. Aug 2017

Naja ich würde mal sagen da hatte es zwischen Ihnen und dem Servicetechniker gewaltig...

SiegfriedSbrzesny 31. Mai 2017

Seit nun mehr 16 Wochen warten wir auf eine Umstellung von S auf M im Magenta Tarif...

bombinho 31. Mai 2017

Nein, es ist vielmehr meine Absicht, darauf hinzuweisen, dass da Mitarbeiter frei...

Ovaron 31. Mai 2017

...oder aber die Führung geht von dem Modell aus "Die Leitung ist gestört und um sie zu...

Matt Zocka 30. Mai 2017

Ich finde die Diskussion einfach nur lächerlich. Warum gebt ihr eurer Haushälterin nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  3. über Nash direct GmbH, München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Klingt gut, aber ...

    elcaron | 19:11

  2. Re: Deutsche Konkurenz

    DAUVersteher | 19:11

  3. Re: Kosten ...

    elcaron | 19:10

  4. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    berritorre | 19:10

  5. Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

    Bradolan | 19:09


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel