Abo
  • Services:
Anzeige
Drei Bausteine für alle AMD-Prozessoren - ARM ist neu
Drei Bausteine für alle AMD-Prozessoren - ARM ist neu (Bild: AMD)

Serverprozessoren: AMD baut ARM-CPUs mit integriertem Fabric

Drei Bausteine für alle AMD-Prozessoren - ARM ist neu
Drei Bausteine für alle AMD-Prozessoren - ARM ist neu (Bild: AMD)

2014 sollen sie fertig sein: AMDs erste Prozessoren mit ARM-Kernen. Vorgesehen sind sie für sparsame Server, und nicht nur die AMD-Tochter Seamicro soll sie verbauen. Mit Dell und HP sind bereits starke Partner gefunden.

Wie bereits vorab durchgesickert war, arbeitet AMD an Serverprozessoren, die nicht mit x86-, sondern mit ARM-Kernen bestückt sind. Dies bestätigte das Unternehmen nun im Rahmen einer Pressekonferenz. Bis zum Jahr 2014 sollen die ersten Produkte erscheinen.

Anzeige
  • AMDs Partner für ARM-Server
  • x86-CPUs bleiben im Angebot
  • Das Fabric soll die Schwächen von ARM-Kernen umgehen (Folien: AMD)
  • Die Bausteine von AMDs ARM-Strategie
  • 2014 sollen die ARM-Server erscheinen, x86 bleibt im Programm (Folien: AMD)
2014 sollen die ARM-Server erscheinen, x86 bleibt im Programm (Folien: AMD)

Dabei will AMD mehrere Kerne der 64-Bit-Architektur ARM v8 zusammen mit einem Fabric auf einem Chip vereinen. Als Fabric werden bei Servern und Supercomputern die in der Regel proprietären Netzwerkstrukturen bezeichnet, mit denen sich mehrere Prozessorsockel, aber auch Switches und Speichersysteme verknüpfen lassen.

Ein solches Fabric hatte AMD durch die Übernahme des Microserverherstellers Seamicro bereits in seinen Besitz gebracht. Seamicro stellte im September 2012 seine neue Serverlinie SM15000 vor, die über das Fabric auch ein Storage-System mit bis zu 1.408 Festplatten ansteuern kann. Bisher werden die Fabric-Bausteine von TSMC hergestellt. Wer die neuen CPUs mit ARM-Kernen und Fabric fertigen soll, gab AMD noch nicht bekannt.

Als Einsatzgebiete für die ARM-Server sieht AMD vor allem Internetinfrastruktur. So sollen Webserver wie Apache, und auch PHP, Memcached und andere Anwendungen vorzugsweise auf diesen Rechnern laufen. Auch zur Analyse von großen Datenmengen (Big Data) sollen sich die Server eignen, AMD nennt hier Hadoop und Cassandra.

Ein Partner, der Software für die neuen Rechner entwickeln soll, ist auch schon gefunden: Red Hat unterstützt die ARM-Initiative von AMD. Noch wichtiger ist für das Unternehmen aber, dass auch andere Serverhersteller als Seamicro die neuen Prozessoren verbauen wollen. Dell und HP haben sich dazu bereits bekannt.

Eine Abkehr von der x86-Architektur stellt AMDs Ankündigung nicht dar. Die x86-Opterons sollen auch für Server weiterhin angeboten werden, vor allem für technisch/wissenschaftliche Aufgaben. Bei den Clients bleibt das Unternehmen seinen APUs treu, die Kombinationen aus x86-CPU und GPU darstellen.


eye home zur Startseite
matok 30. Okt 2012

Ich vermute, dass die ARMs bei so einem Vergleich sogar den kürzeren ziehen würden...

matok 30. Okt 2012

Quatsch. Meinst du, das würde sich durchsetzen? Diese CPUs sind wohl vorwiegend für...

fuzzy 30. Okt 2012

ARM unterstützt inzwischen auch CPUID. Ich sehe also das Problem nicht so ganz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. TWT GmbH Science & Innovation, Stuttgart, München, Ingolstadt
  3. InfraServ GmbH & Co. Gendorf KG, Burgkirchen a.d. Alz
  4. Fidor, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  2. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  3. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  4. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  5. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  6. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  7. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  8. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  9. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  10. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Warum ein Reihenvierzylinder?

    Azzuro | 09:58

  2. Re: Netgear hat gestern bereits gepatched

    phade | 09:56

  3. Ersatzlos streichen

    dxp | 09:56

  4. Re: Selber schuld

    pEinz | 09:56

  5. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    masel99 | 09:55


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:59

  4. 07:46

  5. 07:34

  6. 07:23

  7. 21:08

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel