Abo
  • Services:
Anzeige
Die Targobank hatte Probleme mit ihrer IT.
Die Targobank hatte Probleme mit ihrer IT. (Bild: Wikimedia Commons/CC0 1.0)

Serverprobleme: Targobank zeigte falsche Kontostände an

Die Targobank hatte Probleme mit ihrer IT.
Die Targobank hatte Probleme mit ihrer IT. (Bild: Wikimedia Commons/CC0 1.0)

Einige Kunden der Targobank dürften gestern beim Blick auf ihr Konto einen Schock bekommen haben, denn statt des eigentlichen Guthabens wurde eine Einlage von null Euro angezeigt. Schuld sollen Serverprobleme gewesen sein.

Die Targobank war am gestrigen Mittwoch von Störungen betroffen. Zahlreiche Kunden sahen wegen eines Fehlers falsche Kontostände. Mittlerweile soll das Problem behoben worden sein, es wurden auch keine fehlerhaften Buchungen durchgeführt.

Anzeige

Schuld war offenbar ein fehlerhafter Datenabgleich zwischen verschiedenen internen Systemen der Bank in der Nacht vom ersten auf den zweiten November. Dieser Datenübertragungsfehler habe aber keine Auswirkung auf die in den Datenbanken hinterlegten Informationen - nur die Anzeige sei fehlerhaft, wie ein Sprecher der Targobank Bild.de sagte. Einen kriminellen Hintergrund gebe es nicht: "Unsere Techniker schließen einen Hacker-Angriff aus", sagte der Sprecher. Seit gestern läuft ein Scan aller Konten, um zu prüfen, ob diese von dem Fehler betroffen waren.

Mittlerweile soll ein großer Teil der Korrekturen erfolgt sein, wie das Unternehmen über seinen Facebook-Account bekanntgegeben hat. Wer in Folge der Störung Probleme hatte, soll sich an die E-Mail-Adresse sogehtbankheute@targobank.de wenden. Die Bank verspricht eine unkomplizierte Abwicklung. Wer durch den Fehler in den Dispokredit geraten sei oder andere Kosten habe, bekomme den Schaden von der Bank ersetzt. Die Bank spricht derzeit von Einzelfällen - wie viele Konten von dem Fehler betroffen waren, ist derzeit nicht bekannt.

Auch andere Banken haben IT-Probleme

Immer wieder haben Banken Probleme mit ihrer IT. Im Juni dieses Jahres waren rund 3 Millionen Kunden der Deutschen Bank von einem ähnlichen IT-Problem betroffen. Damals wurden zahlreiche Buchungen doppelt angezeigt, was zu zu niedrigen oder zu hohen Kontoständen geführt hatte.


eye home zur Startseite
Single Density 04. Nov 2016

in welchem die, die korrekt spielen, nie gewinnen können. So sind die Regeln.

hg (Golem.de) 04. Nov 2016

Ich kenne die Systeme der Bank natürlich nicht im Detail. Vermutlich wird auf Basis der...

Cinemati 03. Nov 2016

NaN Euro ;)

Prinzeumel 03. Nov 2016

;) Na auf schatzkarten ausnahmsweise schon. xD

Prinzeumel 03. Nov 2016

Mach ich ebenso. Allerdings wie lang noch wenn irgendwann das bargeld abgeschafft werden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. WSW mobil GmbH, Wuppertal
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. App Store

    Apple kürzt Provision für Affiliate-Links

  2. Microsoft

    Mit LinkedIn Mitarbeiter und Leads finden

  3. Verizon

    Gigabit-Internetzugang für 70 US-Dollar

  4. XPC Nano

    Shuttle bringt zwei günstige Minirechner auf Android-Basis

  5. Mobile-Games-Auslese

    Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  6. Atlassian

    Sicherheitsprobleme bei Hipchat und im Confluence-Wiki

  7. Let's Player

    Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  8. Spielebranche

    "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"

  9. Google Yi Halo

    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

  10. DJI Goggles

    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Gibts bei uns schon

    neocron | 11:23

  2. Re: Bildrate nicht bedeutsam?

    mnementh | 11:21

  3. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    ahofmann | 11:20

  4. Re: kann nicht sein...

    ChMu | 11:20

  5. Re: Fragwürdiger Absender?

    Bluejanis | 11:19


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 09:46

  6. 09:29

  7. 09:15

  8. 08:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel