Abo
  • Services:

Futuremark: Servermark testet Media-Transcode- und VM-Server

Servermark von Futuremark kann Serverknoten und Cluster auf Leistungsfähigkeit prüfen. Eine erste Version simuliert das Umwandeln von 4K-Videoinhalten. Später soll eine Version für virtuelle Maschinen folgen. Auch ein Webserver-Benchmark ist in Arbeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Servermark bewertet die Leistung von Servern.
Servermark bewertet die Leistung von Servern. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Der Softwareentwickler Futuremark bietet künftig ein Benchmarktool für Serverumgebungen an. Servermark heißt das neue Programm, das einzelne Knoten oder auch zusammenhängende Servercluster auf die Leistungsfähigkeit beim Media Transcoding testet. Eine Version zum Testen von Infrastruktur für virtuelle Maschinen soll folgen. Das Team arbeitet zusätzlich an einem Webservertest.

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. BWI GmbH, Nürnberg

Servermark Media Transcode überprüft die Leistung von Servern mithilfe der Bibliotheken Intel Media SDK und Nvidia Video Codec SDK. Die Software kann Videos in 4K-Auflösung oder Full HD mit drei Qualitätseinstellungen simulieren. Außerdem stehen Videos zur Verfügung, in denen sich viel bewegt oder die dunkle Szenen beinhalten. Unterstützte Videocodecs sind H.265 HEVC und H.264 AVC. Das Ergebnis soll als Benchmark Score leicht mit anderen getesteten Systemen vergleichbar sein.

Leistung eines Servers für virtuelle Maschinen testen

Servermark VDI (Virtual Desktop Infrastructure) ist das folgende Projekt des Unternehmens. Das Programm schätzt die Anzahl an virtuellen Maschinen ein, die auf einer getesteten Serverinfrastruktur betrieben werden können. Der Nutzer kann dabei bestimmen, wie leistungsfähig ein VM-Gast sein soll. Umgekehrt kann er auch die Leistungsfähigkeit bei einer vorgegebenen Anzahl von VMs bestimmen lassen. Servermark VDI unterstützt gängige VM-Umgebungen wie Microsoft Hyper-V, Vmware und Citrix Xenserver.

Zum Webservertest äußerten sich die Entwickler bisher noch nicht. Das Team arbeitet im Benchmark Developer Program mit Drittentwicklern an weiteren Versionen von Servermark. OEMs und Komponentenentwickler sind eingeladen, sich der Entwicklung anzuschließen. Vielleicht werden dann auch mehr Unternehmen als Intel und Nvidia die Software unterstützen. Gerade im Serverbereich gibt es alternative Hardware - beispielsweise von IBM (Power-Plattform), Oracle (Sparc) oder Qualcomm mit dem Centriq-2400-Serverprozessor auf ARM-Basis.

Servermark für den Videotest soll ab dem 20. November 2017 verfügbar sein. Kurz darauf wird Servermark VDI folgen. Andere Versionen sind bisher nicht zeitlich für einen Release eingeplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /