Fazit

Hinter dem Schlagwort Serverless-Computing verbirgt sich eine konsequente Weiterentwicklung von hybriden Cloud-Strukturen und Microservices. Durch die Auslagerung von einzelnen Backend-Abläufen oder -Komponenten in FaaS-Angeboten lassen sich eigene Anwendungen schlanker halten und kürzere Time-to-Market-Zeiten realisieren.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d)
    Isochem & Datenverarbeitung GmbH, Bodenheim
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Webanwendungen - Java und relationale Datenbanken
    WIBU-SYSTEMS AG, Karlsruhe
Detailsuche

Auf Entwickler warten viele Vorteile: Serverless-Infrastruktur-Anbieter skalieren das Backend bei Bedarf automatisch und können Dank ihrer Ressourcen selbst unglaublich hohe Workloads relativ schnell abarbeiten. Die darunter liegende Infrastruktur muss nicht selbst gepflegt werden, womit mehr Zeit für das Programmieren bleibt.

Nachteilig wirkt sich aus, dass Cloud-Anbieter nur selten verbindliche Zusagen bei den Themen Datenschutz und Datensicherheit machen. Tests zeigen zudem, dass die Latenzen von Anfragen an FaaS-Komponenten stark schwanken können. Wer hier mehr Kontinuität benötigt oder FaaS nutzen, aber nicht in die Cloud wandern möchte, kann sich dank gut dokumentierter On-Premise-Lösungen schnell eine eigene Plattform aufbauen.

All die Vorteile von FaaS können allerdings nur genutzt werden, wenn die eigene Anwendung in Microservices realisierbar ist. Wie so oft gilt, dass nicht jeder zwangsläufig auf den Zug aufspringen muss. FaaS ist für alle sinnvoll, die einzelne Funktionen leicht auslagern können und dies auch möchten. Wer hingegen seine gesamte Anwendung einfach nur in die Cloud schieben möchte, sucht eher nach klassischen Lösungen wie PaaS-Angeboten.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Valentin Höbel arbeitet als Senior Consultant IT Infrastructure für die open*i GmbH aus Stuttgart und beschäftigt sich dort mit Cloud- und Container-Technologien. In seiner Freizeit wirft er einen Blick auf neue Open-Source-Technologien und berichtet in Online- und Printmedien von seinen Erfahrungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Serverless selbst aufsetzen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /