• IT-Karriere:
  • Services:

Serverless: Cloudflare greift mit Workers Unbound AWS an

Ohne zeitliche Limits sollen sich die Cloudflare Worker für alle möglichen Rechenaufgaben eignen. Damit läuft dann sogar Cobol in der Cloud.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit den Workers Unbound will Cloudflare offenbar groß ins Cloud-Computing einsteigen.
Mit den Workers Unbound will Cloudflare offenbar groß ins Cloud-Computing einsteigen. (Bild: Cloudflare)

Der Internet-Dienstleister Cloudflare hat sein seit 2017 existierendes Angebot der sogenannten Workers deutlich erweitert. Mit dem nun angekündigten Workers Unbound sollen sämtliche bisher geltenden CPU-Limits aufgehoben werden.

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln

Damit sollen in der Umgebung von Cloudflare auch große Anwendungen in der Cloud ausgeführt werden können, die sehr lange Laufzeiten haben. Die als Serverless-Angebot positionierte Plattform vergleicht Cloudflare dabei direkt mit AWS Lambda von Branchenführer Amazon.

Bei der Idee von Workers Unbound handele es sich um einen vielfach geäußerten Wunsch der Kunden von Cloudflare. Demnach sollen damit nun eben auch Anwendungen ausgeführt werden können, die viele Ressourcen benötigen, wie eine Bildverarbeitung oder andere komplexe Algorithmen. In der Ankündigung betont der Anbieter dabei, dass es sich bei Workers Unbound um eine General Purpose Computing Platform handele, sie sich also für prinzipiell alle Aufgaben eignen soll - im Gegensatz zu dem bisher für Edge-Computing bereitgestellten Workers.

Technisch basiert die Plattform auf V8-Isolates. Dabei handelt es sich um speziell isolierte Instanzen der V8-Javascript-Engine aus dem Chrome-Browser. Dies sei deutlich leichtgewichtiger als etwa die üblichen virtuellen Maschinen oder auch Container.

Darüber hinaus könne ein einzelner Workers-Prozess hunderte oder gar tausende V8-Isolates ausführen und nahtlos zwischen diesen wechseln. Das wiederum führe zu einer sehr guten Skalierbarkeit. Ebenso könne Cloudflare die Worker-Skripte und -Anwendungen seiner Kunden einfach an jedes beliebige seiner Rechenzentren weltweit verteilen.

Zusätzlich zu Javascript soll sich Workers Unbound mit einer Vielzahl weiterer Sprachen nutzen lassen. Möglich macht das eine Kompilierung nach Webassembly, was dann ebenfalls von V8 ausgeführt werden kann. Der Anbieter baut dafür eigene Werkzeuge wie etwa für Rust, oder auch einen Cobol-Compiler.

Es sollen außerdem C/C++, Python, Scala oder Kotlin genutzt werden können. Der Dienst startet zunächst als private Beta, weitere Details dazu liefert Cloudflare.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...
  2. 44,99€

Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
    Campus Networks
    Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

    Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
    Von Achim Sawall

    1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
    2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
    3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

      •  /