• IT-Karriere:
  • Services:

Server: Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE

Der EDSFF-Standard wird langsam wichtig. Der Boardhersteller Supermicro stellt das neue Chassis für die kleinsten Datenträger vor. Auf zwei Höheneinheiten sind sogar 40 SSDs komfortabel verbaubar. Mit nur einer Höheneinheit ist sogar eine noch höhere Dichte möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Server-Lösung mit E1.S-Einschüben
Server-Lösung mit E1.S-Einschüben (Bild: Supermicro)

Mit dem Superserver 2029BR-HER und dem kleineren Superstorage 1029P-NES32R bietet Supermicro je ein Serverchassis mit zwei beziehungsweise einer Höheneinheit (HE) an, die sich für viele E1.S-Datenträger eignen. Die zum Enterprise-&-Datacenter-Storage-Form-Factor-Standard gehörende Bauform ermöglicht eine hohe Packungsdichte mit vielen Laufwerken. E1.S ist einer von insgesamt sechs EDSFF-Formfaktoren für SSDs.

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Von diesen E1.S-Modulen passen im großen Superserver immerhin 40 Stück auf zwei Höheneinheiten. Verteilt sind diese auf vier Module, die eine halbe Breite des 19-Zoll-Rackgehäuses bei einer Höheneinheit benötigten. Beim Storage-System ist die Packungsdichte sogar noch höher. Auf einer HE können 32 E1.S-Module verbaut werden. Beide Systeme sind jeweils mit einem Mainboard bestückt.

Alle E1.S-SSDs sind von der Front gut zugänglich und Hot-Swap-tauglich. Im Unterschied zu typischen 2,5-Zoll-SSDs, sollen die E1.S-Datenträger leicht kühlbar sein, was im Serverumfeld, gerade in Racks, wichtig ist. Bisherige Bauformen orientieren sich vor allem an den Bedürfnissen von Endkunden oder haben Formkompatibilität mit Festplatten im Fokus. Der Markt hat sich jedoch geändert und All-Flash-Speichersysteme gewinnen zunehmend an Bedeutung. Laut Angaben von Supermicro lassen sich nach dem derzeitigen Stand bis zu einem halben PByte in einer Höheneinheit unterbringen.

Laut Presseaussendung von Supermicro sind die Chassis bereits verfügbar. Einen Preis gibt das Unternehmen noch nicht an.

Der EDSFF-Standard für SSDs ist noch vergleichsweise neu. Die Industrie unterstützt diesen aber gut, wie auf der EDSFF-Webseite zu sehen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

JouMxyzptlk 05. Jul 2019

Ich wollte gerade dasselbe anmeckern. Aber ich würde es eher als Informationslücke...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /