• IT-Karriere:
  • Services:

Server: Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE

Der EDSFF-Standard wird langsam wichtig. Der Boardhersteller Supermicro stellt das neue Chassis für die kleinsten Datenträger vor. Auf zwei Höheneinheiten sind sogar 40 SSDs komfortabel verbaubar. Mit nur einer Höheneinheit ist sogar eine noch höhere Dichte möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Server-Lösung mit E1.S-Einschüben
Server-Lösung mit E1.S-Einschüben (Bild: Supermicro)

Mit dem Superserver 2029BR-HER und dem kleineren Superstorage 1029P-NES32R bietet Supermicro je ein Serverchassis mit zwei beziehungsweise einer Höheneinheit (HE) an, die sich für viele E1.S-Datenträger eignen. Die zum Enterprise-&-Datacenter-Storage-Form-Factor-Standard gehörende Bauform ermöglicht eine hohe Packungsdichte mit vielen Laufwerken. E1.S ist einer von insgesamt sechs EDSFF-Formfaktoren für SSDs.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Von diesen E1.S-Modulen passen im großen Superserver immerhin 40 Stück auf zwei Höheneinheiten. Verteilt sind diese auf vier Module, die eine halbe Breite des 19-Zoll-Rackgehäuses bei einer Höheneinheit benötigten. Beim Storage-System ist die Packungsdichte sogar noch höher. Auf einer HE können 32 E1.S-Module verbaut werden. Beide Systeme sind jeweils mit einem Mainboard bestückt.

Alle E1.S-SSDs sind von der Front gut zugänglich und Hot-Swap-tauglich. Im Unterschied zu typischen 2,5-Zoll-SSDs, sollen die E1.S-Datenträger leicht kühlbar sein, was im Serverumfeld, gerade in Racks, wichtig ist. Bisherige Bauformen orientieren sich vor allem an den Bedürfnissen von Endkunden oder haben Formkompatibilität mit Festplatten im Fokus. Der Markt hat sich jedoch geändert und All-Flash-Speichersysteme gewinnen zunehmend an Bedeutung. Laut Angaben von Supermicro lassen sich nach dem derzeitigen Stand bis zu einem halben PByte in einer Höheneinheit unterbringen.

Laut Presseaussendung von Supermicro sind die Chassis bereits verfügbar. Einen Preis gibt das Unternehmen noch nicht an.

Der EDSFF-Standard für SSDs ist noch vergleichsweise neu. Die Industrie unterstützt diesen aber gut, wie auf der EDSFF-Webseite zu sehen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 5,99€
  3. 1,94€
  4. 3,50€

JouMxyzptlk 05. Jul 2019

Ich wollte gerade dasselbe anmeckern. Aber ich würde es eher als Informationslücke...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

      •  /