Server-Prozessor: Intels Skylake-EX bietet 28 Kerne und sechs Speicherkanäle

Als den größten Fortschritt seit Nehalem bewirbt Intel seine kommende Purley-Plattform für Server: Die Skylake-EX genannten Prozessoren sollen neben vielen Kernen auch eine komplett neue Speichertechnik bieten. Zudem gibt es Details zu Broadwell-EX.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Purley-Plattform nutzt SKL-EX-Chips.
Die Purley-Plattform nutzt SKL-EX-Chips. (Bild: Intel)

Eine im Anandtech-Forum veröffentlichte Präsentation (PDF) zeigt Intels Pläne im Server-Markt. Die als Purley bezeichnete Plattform dient als Basis für Prozessoren vom Typ Skylake-EP und Skylake-EX, also die übernächste Generation der Xeon E5 und Xeon E7. Die Skylake-Chips für die Purley-Plattform sollen bis zu 28 CPU-Kerne, sechs Speicherkanäle und ein integriertes Fabric mit optischer Datenübertragung (Silicon Photonics) bieten. Hergestellt werden die Prozessoren im 14-nm-FinFET-Verfahren.

  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  2. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
Detailsuche

Intel spricht auf den Folien vom größten Fortschritt seit der Nehalem-Architektur. Die war 2008 ziemlich revolutionär - erstmals gab es bei Intel einen integrierten Speichercontroller, drei RAM-Kanäle und (abseits von Penryn-Mobile- und Itanium-Chips) einen Turbo-Modus für alle CPU-Kerne. Für die Purley-Plattform verspricht Intel nun eine komplett neue Speicherarchitektur; andere Folien sprechen von DDR4-RAM und sechs statt wie bisher vier Speicherkanälen. Die Anzahl der CPU-Kerne steigt von bis zu 18 bei Haswell-EX auf bis zu 24 bei Broadwell-EX und auf bis zu 28 bei Skylake-EX.

Die Purley-Plattform soll die erste mit integrierten FPGAs werden, zudem bietet jeder Chip 48 PCIe-3.0-Lanes. Der Lewisburg-Chipsatz fügt pro Mainboard 20 weitere hinzu, außerdem liefert er Schnittstellen wie zehn USB-3.0-, 14 Sata-6-GBit/s- und vier 10-GBit-Ethernet-Ports.

  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
  • Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)
Details zur Purley-Plattform (Bild: Intel)

Der neue Sockel P unterstützt bis zu acht Prozessoren, statt per QPI-Schnittstelle kommunizieren diese per UPI. Damit sollen bis zu 10,4 statt bisher 9,6 Gigatransfers pro Sekunde erreicht werden. Die einzelnen Boards werden durch das Omni Path genannte Fabric verbunden, dieses arbeitet auf Basis von Silicon Photonics und soll bis zu 100 GBit pro Sekunde übertragen.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Erste Purley-Systeme dürften der Roadmap zufolge frühestens 2017, eher aber 2018 erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt soll AMDs Zen-Architektur in Server-Chips stecken; wie viele Kerne diese bieten, ist noch nicht bekannt. Intels Purley-Plattform könnte aber eine Nummer zu groß sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 29. Mai 2015

Und wenn du bei AMD in die Roadmap schaust.....ja, auch die entwickeln noch was. Nein...

Ach 27. Mai 2015

Es ist der kleine 5820 mit 6 Kernen und 28 Lanes. Mein Budget beläuft sich ja vielleicht...

plutoniumsulfat 26. Mai 2015

Irgendwas grafisches sollte schon laufen können.

Ach 26. Mai 2015

Ja, und im Vollausbau des Sokel P mit seinen 8 CPUs sind es dann auch gleich 448...

DerVorhangZuUnd... 26. Mai 2015

Und wer meine Kritik von vor 3-4 Wochen an den Bullshit-Bingo-Slides nun nicht verstanden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /