Abo
  • Services:

Server-CPUs: Intels Xeon E-2100 starten mit sechs Kernen

Neue Prozessoren für kleine Server: Die Xeon E-2100 basieren auf Intels Coffee Lake und haben bis zu sechs Kerne. Anders als die Consumer-Modelle nutzen sie ECC-Speicher und benötigen einen speziellen Chipsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Xeon E-2100
Xeon E-2100 (Bild: Intel)

Intel hat die Xeon E-2100 vorgestellt, die Prozessoren sind für kleine Single-Sockel-Server gedacht. Die Chips folgen auf die Xeon E3-1200 v6 und erhalten eine neue Bezeichnung, um sich besser ins Portfolio zu integrieren. Technisch entsprechen die CPUs praktisch den Core iX-8000 für Consumer-Rechner, etwa dem Core i7-8700K (Test). Größter Unterschied sind der RAM und der PCH.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Hintergrund der Umbenennung ist, dass Intel schon die Xeon D-2100 (Skylake-D) für Cloud-, Netzwerk- sowie Storage-Server und die Xeon W-2100 (Skylake W) für besonders leistungsstarke Single-Sockel-Workstations im Angebot hat. Die neuen Xeon E-2100 sind darunter angesiedelt, das E-Präfix steht für Entry. Folgerichtig gibt es vier oder sechs CPU-Kerne statt bis zu 16 oder bis zu 18 Cores wie bei den Xeon D und den Xeon W oder bis zu 28 bei den Xeon SP für Multi-Sockel-Server.

  • Überblick zu den Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Blockdiagramm der Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Spezifikationen der Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Die Xeon E sind unter den Xeon D und den Xeon W positioniert. (Bild: Intel)
  • Zusätzlich gibt es noch die Xeon SP. (Bild: Intel)
Überblick zu den Xeon E-2100 (Bild: Intel)

Das Topmodell ist der Xeon E-2186G mit 6C/12T und 3,8 bis 4,7 GHz. Das G-Suffix signalisiert eine integrierte Grafikeinheit, konkret die UHD P630. Nach unten hin rundet der Xeon E-2124 die Palette ab, er hat ergo keine iGPU. Nicht mit in der offiziellen Liste befindet sich der Xeon E-2104G als sogenannte Off-Roadmap-SKU für Kunden, die solch einen Chip explizit nachfragen. Vorerst fehlt auch der Xeon E-2198G, welcher wie der angebliche Core i9-9900K ein Achtkerner sein soll. Daher kostet der Xeon E-2186G mit 450 US-Dollar deutlich weniger als seine Vorgänger, da Intel noch schnellere CPUs nachlegen wird.

Alle Xeon E-2100 passen auf den Sockel LGA 1151 v2 und unterstützen DDR4-2666-Speicher im Dualchannel mit ECC-Fehlerkorrektur. Sie müssen mit dem C246-Chipsatz kombiniert werden, auf Z370-Boards starten die Prozessoren nicht. Sie werden im 14++ Verfahren gefertigt und haben eine thermische Verlustleistung zwischen 71 Watt und 95 Watt, der Heatspreader ist nicht verlötet.

Zu den ersten Anbietern von Systemen mit den neuen Xeon gehören Dell, HP und Lenovo. Die Chinesen haben die Thinkstation P330 vorgestellt, die es in Varianten mit 18 Liter (Tower), 8,4 Liter (SFF) oder 1 Liter (Tiny) gibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

ms (Golem.de) 15. Jul 2018 / Themenstart

Warte bis Q4 bzw Q1.

plutoniumsulfat 13. Jul 2018 / Themenstart

Dank AMD haben wir zum Beispiel noch bessere Prozessoren ala 2700X.

logged_in 13. Jul 2018 / Themenstart

Mein Fehler, hatte über Google die M-Variante angeklickt. https://ark.intel.com/products...

ms (Golem.de) 13. Jul 2018 / Themenstart

ist korrigiert

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /