Abo
  • Services:

Server-CPUs: Intels Xeon E-2100 starten mit sechs Kernen

Neue Prozessoren für kleine Server: Die Xeon E-2100 basieren auf Intels Coffee Lake und haben bis zu sechs Kerne. Anders als die Consumer-Modelle nutzen sie ECC-Speicher und benötigen einen speziellen Chipsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Xeon E-2100
Xeon E-2100 (Bild: Intel)

Intel hat die Xeon E-2100 vorgestellt, die Prozessoren sind für kleine Single-Sockel-Server gedacht. Die Chips folgen auf die Xeon E3-1200 v6 und erhalten eine neue Bezeichnung, um sich besser ins Portfolio zu integrieren. Technisch entsprechen die CPUs praktisch den Core iX-8000 für Consumer-Rechner, etwa dem Core i7-8700K (Test). Größter Unterschied sind der RAM und der PCH.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Hintergrund der Umbenennung ist, dass Intel schon die Xeon D-2100 (Skylake-D) für Cloud-, Netzwerk- sowie Storage-Server und die Xeon W-2100 (Skylake W) für besonders leistungsstarke Single-Sockel-Workstations im Angebot hat. Die neuen Xeon E-2100 sind darunter angesiedelt, das E-Präfix steht für Entry. Folgerichtig gibt es vier oder sechs CPU-Kerne statt bis zu 16 oder bis zu 18 Cores wie bei den Xeon D und den Xeon W oder bis zu 28 bei den Xeon SP für Multi-Sockel-Server.

  • Überblick zu den Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Blockdiagramm der Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Spezifikationen der Xeon E-2100 (Bild: Intel)
  • Die Xeon E sind unter den Xeon D und den Xeon W positioniert. (Bild: Intel)
  • Zusätzlich gibt es noch die Xeon SP. (Bild: Intel)
Überblick zu den Xeon E-2100 (Bild: Intel)

Das Topmodell ist der Xeon E-2186G mit 6C/12T und 3,8 bis 4,7 GHz. Das G-Suffix signalisiert eine integrierte Grafikeinheit, konkret die UHD P630. Nach unten hin rundet der Xeon E-2124 die Palette ab, er hat ergo keine iGPU. Nicht mit in der offiziellen Liste befindet sich der Xeon E-2104G als sogenannte Off-Roadmap-SKU für Kunden, die solch einen Chip explizit nachfragen. Vorerst fehlt auch der Xeon E-2198G, welcher wie der angebliche Core i9-9900K ein Achtkerner sein soll. Daher kostet der Xeon E-2186G mit 450 US-Dollar deutlich weniger als seine Vorgänger, da Intel noch schnellere CPUs nachlegen wird.

Alle Xeon E-2100 passen auf den Sockel LGA 1151 v2 und unterstützen DDR4-2666-Speicher im Dualchannel mit ECC-Fehlerkorrektur. Sie müssen mit dem C246-Chipsatz kombiniert werden, auf Z370-Boards starten die Prozessoren nicht. Sie werden im 14++ Verfahren gefertigt und haben eine thermische Verlustleistung zwischen 71 Watt und 95 Watt, der Heatspreader ist nicht verlötet.

Zu den ersten Anbietern von Systemen mit den neuen Xeon gehören Dell, HP und Lenovo. Die Chinesen haben die Thinkstation P330 vorgestellt, die es in Varianten mit 18 Liter (Tower), 8,4 Liter (SFF) oder 1 Liter (Tiny) gibt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ms (Golem.de) 15. Jul 2018

Warte bis Q4 bzw Q1.

plutoniumsulfat 13. Jul 2018

Dank AMD haben wir zum Beispiel noch bessere Prozessoren ala 2700X.

logged_in 13. Jul 2018

Mein Fehler, hatte über Google die M-Variante angeklickt. https://ark.intel.com/products...

ms (Golem.de) 13. Jul 2018

ist korrigiert


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /