Server-CPU: AMDs Epyc 7003 takten hoch

Die technischen Daten der Epyc 7003 (Milan) zeigen, dass AMD neben der flotten Zen-3-Architektur auch auf gestiegene Frequenzen setzt.

Artikel veröffentlicht am ,
AMD-Chefin Lisa Su spricht über die Epyc 7003.
AMD-Chefin Lisa Su spricht über die Epyc 7003. (Bild: AMD)

Geht es nach den vorläufigen Spezifikationen der Epyc 7003 (Milan), dürften AMDs kommende Server-CPUs äußerst leistungsfähig werden: Die von Videocardz veröffentlichten Modelldaten zeigen, dass verglichen zu den Epyc 7002 (Rome) die Frequenzen klar höher liegen. Hinzu kommt die Zen-3-Architektur, welche in Anwendungen durchschnittlich etwa 15 Prozent schneller ist als Zen 2.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT-System-Engineer Microsoft (m/w/d)
    BUCS IT, Wuppertal
  2. Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
Detailsuche

An der Spitze des Portfolios gibt es vorerst keinen Nachfolger für den 64-kernigen Epyc 7H12, der als spezielles HPC-Modell für wassergekühlte Supercomputer gedacht ist. Stattdessen führt der Epyc 7763 das Feld an, welcher über dem bisherigen Epyc 7742 einzuordnen ist. Der Takt steigt von 2,25 GHz bis 3,4 GHz auf 2, 45 GHz bis 3,5 GHz bei gleicher thermischer Verlustleistung von 225 Watt.

Direkt vergleichbare 48-Kern-Chips wie der Epyc 7642 und der Epyc 7643 zeigen jedoch, dass die neuen CPUs nicht zwingend mehr GHz haben müssen - beide laufen mit 2,3 GHz bis 3,3 GHz. Bei den für den Hochfrequenzhandel und für Software mit teuren Pro-Kern-Lizenzen gedachten F-Prozessoren sieht das wieder anders aus: Der Epyc 74F3 ist dem Epyc 7F72 überlegen, da hier bis zu 4,0 GHz statt bis zu 3,7 GHz anliegen.

KerneTaktL3-CacheSpeicherTDPPreis
Epyc 776364 + SMT2,45 GHz bis 3,5 GHz 256 MByteDDR4-3200280 Watt7.890 USD
Epyc 7713(P)64 + SMT2,0 GHz bis 3,675 GHz 256 MByteDDR4-3200225 Watt7.060 USD (5.010 USD)
Epyc 766356 + SMT2,0 GHz bis 3,5 GHz 256 MByteDDR4-3200240 Watt6.366 USD
Epyc 764348 + SMT2,3 GHz bis 3,6 GHz 256 MByteDDR4-3200225 Watt4.995 USD
Epyc 75F332 + SMT2,95 GHz bis 4,0 GHz 256 MByteDDR4-3200280 Watt4.860 USD
Epyc 7543(P)32 + SMT2,8 GHz bis 3,7 GHz 256 MByteDDR4-3200225 Watt3.761 USD (2.730 USD)
Epyc 751332 + SMT2,6 GHz bis 3,65 GHz 128 MByteDDR4-3200200 Watt2.840 USD
Epyc 745328 + SMT2,75 GHz bis 3,45 GHz 64 MByteDDR4-3200225 Watt1.570 USD
Epyc 74F324 + SMT3,2 GHz bis 4,0 GHz 256 MByteDDR4-3200240 Watt2.900 USD
Epyc 7443(P)24 + SMT2,85 GHz bis 4,0 GHz 128 MByteDDR4-3200200 Watt2.010 USD (1.337 USD)
Epyc 741324 + SMT2,65 GHz bis 3,6 GHz 128 MByteDDR4-3200180 Watt1.825 USD
Epyc 73F316 + SMT3,5 GHz bis 4,0 GHz 256 MByteDDR4-3200240 Watt3.521 USD
Epyc 734316 + SMT3,2 GHz bis 3,9 GHz 128 MByteDDR4-3200190 Watt1.565 USD
Epyc 7313(P)16 + SMT3,0 GHz bis 3,7 GHz 128 MByteDDR4-3200155 Watt1.083 USD (913 USD)
Epyc 72F38 + SMT3,7 GHz bis 4,1 GHz 256 MByteDDR4-3200180 Watt 2.468 USD
Spezifikationen von AMDs Epyc 7003 (Milan)

Was die Epyc 7003 leisten können, zeigte AMD erst kürzlich auf: Der Hersteller verglich zwei 32C-Modelle mit zwei Xeon Gold 6258R (28C), wobei die Zen-3-Chips bei einer Wettersimulation gleich 68 Prozent schneller fertig waren. Bis AMDs Milan-CPUs voraussichtlich im März 2021 veröffentlicht werden, sollte Intel endlich seine Ice Lake SP eingeführt haben. Die haben allerdings nur bis zu 38 Kerne, womit sie deutlich hinter den bis zu 64 der Epyc 7003 zurückbleiben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ungeachtet dessen sieht sich Intel in Front: Zwei Ice Lake SP mit 32 Kernen sollen in ausgewählten Anwendungen rund 20 Prozent bis 30 Prozent schneller rechnen als zwei 64-kernige Epyc 7742. Dabei wurde jedoch LAMMPS, Monte Carlo und NAMD STMV verwendet - alle drei Szenarien unterstützen eine drastische Beschleunigung durch AVX-512, was den AMD-Prozessoren schlicht fehlt.

Ice Lake SP wechselt Architektur und Fertigung

Ice Lake SP ist Intels erste Server-Generation mit 10-nm-Technik, die von den Ice Lake U/Y für Ultrabooks bekannte Sunny-Cove-Architektur soll die Leistung pro Takt um knapp 20 Prozent steigern. Bei Ice Lake SP fällt der L2-Cache mit 1,25 MByte statt 512 KByte jedoch signifikant größer aus, überdies wurde eine zweite Pipeline für AVX-512-Instruktionen integriert.

Diese unterstützt neue Befehle für (De)kompression wie VBMI und für Kryptographie wie VPMADD52 als AVX-512-Erweiterung oder GFNI. Bei angepasster Software soll die Geschwindigkeit bei identischem Takt um den Faktor 1,5 bis 8 verglichen zu Cascade Lake SP (14 nm) steigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LMS23 04. Feb 2021

Wie oben schon geschrieben, alle großen haben bei 2 Sockets die 32 DIMM Plätze und mit...

LMS23 04. Feb 2021

Also einen DELL R7525 bekomm ich ohne Probleme mit 4 TB (32x128 GB) und das sollte für...

wurstdings 02. Feb 2021

Aber SRAM ist ja schon pro Speicherzelle deutlich größer als DRAM und je mehr MB (ganz...

JouMxyzptlk 01. Feb 2021

Ergebnis bei meiner Silizium-Lotterie: Bis 4.9 GHz auf dem Papier. Und das wird auch oft...

yumiko 01. Feb 2021

Das wäre mir neu, der wird immer als recht entspannter Zeitgenosse beschrieben. Aber mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Security: IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm
    Security
    IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Ob es sich im Fall von Witten ebenfalls um einen Ransomware-Angriff handelt, ist noch nicht klar, die Verwaltung aber stark eingeschränkt.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Raven Ridge: Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung
    Raven Ridge
    Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung

    Auf einigen Ryzen-Systemen sorgen Linux-Treiber für teils schwerwiegende Probleme. Die RAM-Verschlüsselung wird deshalb vorerst deaktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /